Mean Well 12V Netzteil für Car-Endstufe geeignet?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Teil der Gemeinde Avatar von Mister Cool
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    7.559

    Mean Well 12V Netzteil für Car-Endstufe geeignet?

    Ich spiele mit dem Gedanken zur Experimentierzwecken sich ein 12V Netzteil zuzulegen. Ich möchte daran meine Alpine PDX-F6 und den 4to6 anschliessen. Ich hab in anderen Foren über "Audio-Eignung" des MW HLG-600H-12A gelesen (40A bei 12V)


    https://www.meanwell-web.com/en/prod...t/HLG-600H-15A

    https://www.reichelt.de/?ARTICLE=161...FQs_GwodXpwNBA

    Gibt es Erfahrungen dazu?

    Wäre es sinnvoll die 15V Variante MW HLG-600H-15A zu nehmen und diese per Potie auf z.B. 13,5V einzustellen? Die Ausgangsspannung ist im Bereich 7,5V-15V regelbar.

    Alternativvorschläge sind natürlich gewünscht

    Ich habe auch ein Ringkerntraufo-Bausatz erwägt, aber ich schätze, dass es bei 500-600W auch nicht billiger wird
    Geändert von Mister Cool (11.06.2017 um 10:47 Uhr)

  2. #2
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2005
    Beiträge
    965
    Erfahrung habe ich keine, aber das sollte schon passen.
    Nutze selber ein Netzteil was für ein Funkverstärker gedacht ist. 13,8v 25A.

  3. #3
    Teil der Gemeinde Avatar von Katanaarthur
    Real Name
    Artur
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    828
    Ich mach dir mal folgenen Vorschlag. Wenn du dich etwas mit E-Technik auskennst.

    Bei Pollin kannst du recht günstig Ringkerntrafos schießen
    http://www.pollin.de/shop/dt/Mjk1OTk..._V_41_7_A.html
    -> Wenn du vergleichst wirst du eben sehr schnell güsntige Trafos schießen können. Der Trafo ist im Endeffekt das teuerste am Netzteil die kosten für die Gleichrichtung und Siebung ist dann nur ein bruchteil weil du da nichts mehr mit Hochfrequenz zu tun hast und dort die normalen Gleichrichter und nicht die teuern LOW-ESR Kondensatoren benötigst.

    Auf Pollin solltest du alles finden sogar 19" Rackgehäuse für eine schamle Mark

    Dazu Siebung und Gleichrichter und dann hast du schon ein 12 V Netzteil womit die die Stufe voll ausreizen kannst. Wobei ich sag das du günstiger dabei wegkommst als beim MeanWell Netzteil.

    Ich stelle auch in Frage ob ein SNT überhaupt geeignet sein kann um eine Car Hifi Endstufe zu betreiben. Bei einer reinen D-Endstufe wird as wohl gehen aber schwer tu ich mich bei A, B und A/B-Endstufen wobei alle selber ein StepUP-SNT verwenden und sich beide Schaltfrequenzen nicht irgentwo in der Stufe zu einer Störung zusammenschalten können.
    mit Freundlichen Grüßen

    Artur

    Mein A6 4F:
    Sportauspuff mit Sound und Hifi (bald) -> https://www.klangfuzzis.de/showthrea...di-A6-4F-Avant

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    754
    Moin, also die Anlage in meinem Bad läuft auf 12V mit einem Meanwell SNT RS 12V 10A. (30€)

    Die Pufferung am Amp reicht in Kombination mit der Schaltfrequenz vom MW scheinbar aus,
    also auf meinem Oszi ist alles sauber.

    Große sehr teuere Schaltnetzteile zb von EA mit 100A/200A haben da auch kein besseres Frequenzverhalten.
    In der Firma Puffern wir sogar die mit Elkos.

    40A kosten halt was, die Frage ist wozu du so ein großes Netzteil brauchst.
    Obwohl ich die 10A locker wegsaugen könnte, hab ich sie noch nie! in der Praxis im Hifibetrieb gebraucht.
    In der Werkstatt zum spielen/testen/messen/einwobbeln sind 40A auch nicht hilfreich,
    da kommst du ohne Batterie zu schnell an die Grenze.

  5. #5
    Teil der Gemeinde Avatar von Mister Cool
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    7.559

    Mean Well 12V Netzteil für Car-Endstufe geeignet?

    Zitat Zitat von MisterFQ Beitrag anzeigen
    Die Frage ist wozu du so ein großes Netzteil brauchst.
    zum Rumspielen/Experimentieren mit einem Aktivlautsprecher für die Heimanlage (12" Coax + 18" TT oder Horn + 15" TT)

    Ich schaue mal bei Polin nach dem Ringkerntraffo. Gibt es ein Vorschlag für die Gleichrichtung/Siebung (Plan im Netzt?) Das zusammenlöten kriege ich schon hin, ich bin ja bestens ausgestattet

  6. #6
    verifiziertes Mitglied Avatar von Simon1986
    Real Name
    Simon
    Dabei seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.561
    Zitat Zitat von Mister Cool Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von MisterFQ Beitrag anzeigen
    Die Frage ist wozu du so ein großes Netzteil brauchst.
    zum Rumspielen/Experimentieren mit einem Aktivlautsprecher für die Heimanlage (12" Coax + 18" TT oder Horn + 15" TT)
    Hallo Alwin,

    warum machst du das nicht mit passender 230V Technik?
    Wenn du nur ein kleines NT für den 6to8 nimmst und eine gebrauchte 4-Kanal (Heim oder PA), kommst du auch nicht teurer weg.

    Und freundlich grüßt
    der Simon
    Søren Aabye Kierkegaard:
    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
    VERKAUFE: JL HD 600/4 + 600/4 + 750/1 SUCHE: Adcom GFA 555 und 4702

  7. #7
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    754
    Zum "rumspielen und experimentieren" habe ich in der Werkstatt die Kombination aus ExideBatterie und 25A Ringkerntrafoladegerät von Schneider Elektrik.
    Würde ich für maximales Hifi auch so im Wohnzimmer verbauen.
    Der Preis einer Batterie ist in meinen Augen viel zu günstig im Vergleich dazu, wenn du dieselbe Peakleistung aus dem Netz bereitstellen willst.

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    May 2005
    Beiträge
    659
    Wenn dir 12V ausreichen.. dann guck mal nach:
    http://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=...l+800&_sacat=0
    Wie man die "verbinden" muss, damit man da es auch eingeschalten bekommt, gibt in netz....

  9. #9
    Teil der Gemeinde Avatar von ((( atom )))
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    3.409
    Habe jahrelang Sure Clas D Amps mit Meanwell Netzteilen betrieben, geht absolut problemlos. Schaltnetzteile sind in aller Regel sehr hart (schnell) geregelt, da kommst Du auch mit wenig Pufferung aus.
    Grüße,
    ../nico

    The single rule with protection circuitry is: if you use it, you need it.

  10. #10
    Teil der Gemeinde Avatar von Mister Cool
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    7.559

    Mean Well 12V Netzteil für Car-Endstufe geeignet?

    Warum?
    Weil ich es möglicherweise auch für andere 12V Projekte/Experimente immer wieder brauchen könnte (z.B. kompletter Aufbau und Test einer Anlage, bevor sie ins Auto verpflanzt wird)
    Aber die Idee ist nicht verkehrt

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ATX Netzteil als 12Volt Netzteil zum Autoradio betrieb umbauen / Klemmen?
    Von NicMo im Forum Computer, Multimedia, Technik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 12:31
  2. Endstufe mit PC-Netzteil testen?
    Von Lutrax im Forum Sonstiges
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 11:54
  3. Hifonics Andromeda 250xII als Sub-Endstufe geeignet ?
    Von Psykomaniac im Forum Fragen zu Einbau und Equipment
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.03.2005, 22:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •