Clarion Full digital Sound

Seite 3 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
  1. #21
    mir konnte auch noch keiner erklären, wie es technisch funktioniert. Auf meine Frage diesbezüglich hieß es immer: wird doch im Video erklärt....


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    RA Volker Simmer
    http://www.andrae-simmer.de


  2. #22
    Teil der Gemeinde Avatar von Mister Cool
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    7.524

    Clarion Full digital Sound

    Ist DSD, PWM,... digital oder analog?
    Wir können die Haarspalterei Diskusion starten

    Das erklärst Du jetzt dem Endnutzer in der Marketingbroschüre, was Wertdiskret und Zeitbereich ist, damit er keine falsche Vorstellung davon bekommt, was Digital ist ;-)

    Bedenke, die meisten verstehen nicht mal den Unterschied zw. Strom und Spannung
    Geändert von Mister Cool (01.05.2017 um 10:19 Uhr)

  3. #23
    verifiziertes Mitglied Avatar von Bruchpilot
    Real Name
    Sven
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    316
    Das ganze Set habe ich mir über ein Video von ARS24 erklären lassen.
    https://www.youtube.com/watch?v=v0tKfj8hNdc

    *Halbwissen Modus an*
    Wenn ich es richtig verstanden habe, gehen mehr als 2 Zuleitungen von der Steuerzentrale an die Chassis. Diese sind signalführend und stromführend.
    Die Chassis sind in dem fall aktiv (Verstärker direkt Chassis) und mit sehr hohem Wirkungsgrad aufgebaut. So soll die geringe Stromaufnahme begründet werden.
    Unterwegs im Ford Mondeo mit Serientrompeten

  4. #24
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Tobi
    Dabei seit
    Jun 2013
    Beiträge
    395
    Zitat Zitat von Mister Cool Beitrag anzeigen
    Ist DSD, PWM,... digital oder analog?
    Wir können die Haarspalterei Diskusion starten
    Da gibts nix zum Haare spalten.
    PWM ist analog, weil die Information in der Pulsweite steckt - einer analogen Größe aus dem Zeitbereich.

    Zitat Zitat von Mister Cool Beitrag anzeigen
    Das erklärst Du jetzt dem Endnutzer in der Marketingbroschüre, was Wertdiskret und Zeitbereich ist, damit er keine falsche Vorstellung davon, was Digital ist, bekommt ;-)
    Es geht drum dass der Nutzer gezielt mit den "digital-Vorteilen" geködert wird, die aber an der Stelle überhaupt nicht umsetzbar sind.

    Zitat von der Homepage:
    Full Digital Sound bietet eine vollständig digitale Übertragung von der Tonquelle bis zum Lautsprecher und ermöglicht so die direkte Wiedergabe hochauflösender Audioquellen ohne Klangverlust.
    Es wird suggeriert dass der Lautsprecher mit digitalen Worten gefüttert wird um die beschriebenen Vorteile umzusetzen.
    Keiner der technisch gut mit solchen Systemem vertraut ist, würde an der Stelle aus versehen den digitalbegriff derartig ungenau ausdehnen.

  5. #25
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2009
    Beiträge
    198
    Hier gibts auch ein Video davon. Hab das ganze auch schon gehört, und das geht wirklich nicht schlecht.

    https://www.facebook.com/27556552364...4697706043649/
    KIA Ceed GT 1.6 T-GDI 2019 DCT Gunmetal Full-DLS
    Headunit: OEM mit Spdif-Koax Ausgang
    DSP: Helix DSP Pro MKII + HEC HD-Audio USB + Director
    Frontsystem: DLS Scandinavia 30+75+165W
    Sub: DLS Nordica 10i
    Amps: 6 x DLS CCi2

    Der alte und der noch ältere

    Einbau Citroen DS4 2.0 BlueHDI 2015

    Einbau Citroen C4 1.6 HDI Exclusive 2011

  6. #26
    Teil der Gemeinde Avatar von Mister Cool
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    7.524

    Clarion Full digital Sound

    Zitat Zitat von Ẕw Beitrag anzeigen
    Da gibts nix zum Haare spalten.
    PWM ist analog, weil die Information in der Pulsweite steckt - einer analogen Größe aus dem Zeitbereich.
    Sage das allen Class-D Verstärkerherstellern, das sie analoge Endstuffen bauen
    Offensichtlich liegen sie ALLE mit ihrer Behauptung Digital-Endstufen zu bauen falsch
    Geändert von Mister Cool (01.05.2017 um 12:22 Uhr)

  7. #27
    Teil der Gemeinde Avatar von Snuggler
    Real Name
    Sascha Schneider
    Dabei seit
    Mar 2013
    Beiträge
    2.305
    Das "D" kommt aus der fortlaufenden Nummerierung. Class A, Class B, Class A/B als zwitter, Class C was im Audiobereich nicht genutzt wird und für die Schaltverstärker darauf hin Class D. Was sich dann leider als Digital eingebürgert hat, aber falsch ist.
    Jeder wird irgendwann bewertet, aber niemand wurde danach bewertet was er genommen hat sondern nur nach dem was er gegeben hat.

  8. #28
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Tobi
    Dabei seit
    Jun 2013
    Beiträge
    395
    Zitat Zitat von Mister Cool Beitrag anzeigen
    Offensichtlich liegen sie ALLE mit ihrer Behauptung Digital-Endstufen zu bauen falsch
    Ja, genau so falsch wie mit der Behauptung dass analoge Signalverarbeitung im Gegensatz zu digitaler zwangsweise zu Informationsverlust führt...

    Was einen "Digitalverstärker" von einem "Analogverstärker" unterscheidet, ist einzig und allein die Tatsache dass der analoge Wert, der am Lautsprecher ankommen soll, zwischenzeitlich ein mal quasi-wertdiskret gemacht wird. Danach wird über ein Filter (das Ausgangsfilter, oder der Lautsprecher selber) diese Eigenschaft wieder entfernt.

    Quasi-Wertdiskret deshalb, weil es nicht einmal das ist. Die Versorgungsspannung ist meistens unstabilisiert und schwankt...was (Edit: mehr oder weniger gut unterdrückt, natürlich) auch im rekonstruierten Ausgangssignal landet.

  9. #29
    Teil der Gemeinde Avatar von Robi
    Real Name
    Robert Koscec
    Dabei seit
    May 2004
    Beiträge
    1.147
    Zitat Zitat von Ẕw Beitrag anzeigen
    Ja, genau so falsch wie mit der Behauptung dass analoge Signalverarbeitung im Gegensatz zu digitaler zwangsweise zu Informationsverlust führt...
    Korrekt endlich sagt es mal jemand

  10. #30
    Teil der Gemeinde Avatar von Katanaarthur
    Real Name
    Artur
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    758
    Ich hab jetzt ein bisschen mitgelesen.

    Mein Fazit dazu. Die Umsetzung des Signalweges ist fein gelöst. Aber mehr oder weniger kann man das System nachstellen.

    Die Zentraleinheit ist nichts weiter als ein DSP mit den "Verstärker" wenn man ihn so Beschreiben kann, für die Hochtöner. die Tieftöner bekommen über zwei Adern Spannung und das Signal aufmoduliert.
    Subwoofer lassen wir jetzt mal aussen vor.

    Im Endeffekt sehe dort einen Audison Bit-One der über den AD-Link das Digitale Signal an die Stufe weitergibt und die letzte und Analoge umwandlung passiert dierekt über einen Verstärkerbaustein am Lautsprecher. Wobei das warscheinlich ein CHIP-Amp ist. Mit PWM is da nicht viel einen Sinus zu erzeugen obwohl der Lautsprecher muss ja eigentlich nur auf und ab bewegt werden. Damit er die Analogwandlung vornimmt aber dazu muss man Programmierung und Technik haben damit das Digitale Signal in eine Linearbewegung der Lautsprechermembran umgewandelt werden kann. Soviel dazu.

    Schade das, dass System über 2000 € kostet ich hätte es ja gern mal ausprobiert im meinem Auto. Aber das hält mich davon ab Stromverbrauch is auch zweitrangig dann werden kleine Endstufen gekommen und in der Systemleistung bin ich dann halt beim 10-fach des Clarion Systemes.
    mit Freundlichen Grüßen

    Artur

    Mein A6 4F:
    Sportauspuff mit Sound und Hifi (bald) -> https://www.klangfuzzis.de/showthrea...di-A6-4F-Avant

Seite 3 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Clarion full digital sound system
    Von TheJudge im Forum Fragen zu Einbau und Equipment
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.2017, 19:37
  2. Clarion full digital
    Von Snuggler im Forum Sonstiges
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.10.2015, 21:19
  3. muldimediafestplatte (Full-HD) an älteren Beamer (kein Full-
    Von BC-57 im Forum Video und Heimkino - Einbau und Equipment
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 07:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •