Raspberry Pi im Auto (HU/Quelle)

Seite 1 von 17 1234 ... LetzteLetzte
  1. #1
    edler Spender Avatar von BrainRunner
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    5.128

    Raspberry Pi im Auto (HU/Quelle)

    Servus,

    Weil das Thema RaspPi in dem Parallelthread bisschen untergeht und dort das Hauptaugenmerk auf den Android-Geräten liegt, möchte ich hier einen Thread rein für den Pi aufmachen.

    Ich plane nach dem äusserst nervigen, teuren und übermäßig aufwendigen CarPC-Projekt einen Neustart mit sinnvoller Hardware.

    Warum möchte ich einen PC im Auto?
    Weil mir die Einspielmöglichkeiten des Alpine 9855R nicht ausreichen und es einfach keinen anständigen Ersatz/Update des Radios seitens Alpine angeboten wird.
    Darum soll die HU bleiben, und zusätzlich als Quelle etwas als MediaCenter oder Hub zum Einsatz kommen, die dann digital oder wie auch immer direkt an den 701er angeschlossen wird.

    Wie gesagt, der CarPC ist unnötig aufwendiger Unfug, der Pi2 bietet sich hier doch eher an.

    Ziel:

    - MediaCenter-Funktionen:
    - DVB-T
    - Navi wenn möglich
    - Audio/Video-Streaming-Dienste aus dem INet
    - Hub:
    - Multimedia von USB-Laufwerken (eine 2,5" Platte soll im externen Wechselgehäuse im Handschuhfach sitzen), sonst Anbindung über freien USB-Port
    - Streamen von BT-Geräten, namentlich Smartphones
    - ...


    Da ich im Idealfall natürlich optisch in den 701 gehen möchte, ist hier die HiFiBerry-Platine obligatorisch.
    Sonst, sollte das Probleme mit dem 701er machen, ist die analoge HiFiBerry-Platine alternativ geplant.


    Anzeige:
    - Hier gibt es von Pollin ein 7"-Kit mit TFT und TouchFolie: Scheinbar gibt es auf diesem Planeten nur diese eine 7"-Touchfolie, die ich schon für den ersten CarPC-Versuch erstanden habe.
    Der OpenFrame-Monitor (allerdings mit VGA-Controller-Board) ist bei mir schon verbaut, sprich die Aufnahme sollte 1:1 passen, um den neuen Monitor mit HDMI-Controller einfach austauschen zu können.

    Kühlung:
    - Der Rasp tut nicht viel, und läuft selbst ohne Kühlkörper bei Standardtakt beim H.264-Decoden unspannend über Zimmertemperatur. Das heisst im Auto mit KK versehen und evtl per Heatpipe an einen großen ext. Kühlkörper an den Lüftungsrohren verbinden.

    Netzteil:
    - Hier sind bei mir noch offene Fragen. Welches Netzteil ist für den Kfz-Betrieb geeignet? Wie schaff ich es den Pi sauber bei Abschaltung Zündung herunterfahren, bevor der Strom weg ist?
    Es gibt diese USV für den Pi welche genau das tun würde, sprich über ein kleines Batterypack und eine Platine, wird dem Pi das Herunterfahrsignal geschickt. Leider sitzt an dieser Stelle meine HiFiBerry-Platine. Dem Pi einfach den Saft abdrehen und abstürzen lassen, ist keine Lösung..

    Jemand ne Idee?

    Betriebssystem:
    Aktuell ist das OpenELEC in 5.0.9 installiert, und ich bin grundsätzlich damit zufrieden. Klare Struktur, einfache Bedienung, flüssiges Handling. Die meiste Hardware wird out-of-the Box unterstützt.
    Bootet sehr schnell.

    Herausforderung:
    BT-Streaming vom Handy wird sicherlich schwierig, hier fehlen wohl die BT-Profile im darunterliegenden Linux.
    Hier jemand nen Tipp?

    Früher oder später werde ich den Versuch wagen auf Windows 10 (ARM) umzusteigen, da hier möglicherweise die Unterstützung für externe Geräte besser wird (BT-Streaming) und mir Windows einfach lieber ist.


    Also die offenen Fragen aktuell:
    - Netzteil
    - BT-Streaming

    Ihr könnt auch gerne sonstige Theman hier diskutieren - ist eher ein offener Diskussionsthread.
    Audi S3 8P
    9855R + PXA-H701
    Helix RS801 @K4.01
    Helix RS802 @K4.01
    4x Helix RS806 @K2.02
    2x Mac 10" Ali @K2.04
    -Einbauthread-
    VW Passat 3BG Variant
    VW MFD1 + BitTen
    ScanSpeak 5F @Helix A6
    -
    DLS Nobelium @Helix A6
    ARC8 FBP @Helix A6
    -Einbauthread-

  2. #2
    Inaktiver User
    Real Name
    Sam
    Dabei seit
    Aug 2009
    Beiträge
    4.120
    Sehr interessantes Thema, hier bleib ich dran, mein Raspberry Pi. Mod. B + Hifiberry liegt noch rum, aber so ähnliches hätte ich bei Zeiten dann auch vor
    Mal gucken, wie du es am Ende löst.

  3. #3
    Teil der Gemeinde Avatar von M|cha
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    405
    Ich habe ein Board mit zwei TDA8137 eingesetzt. Dieser 5 Volt Spannungsregler hat einen Remote Pin. Vor dem Remotepin habe ich eine Diode und einen Widerstand in reihe zu einem Kondensator geschaltet. Dieser Puffert den Remotestrom und wird durch einen weiteren parallenen Widerstand entladen.

    Dadurch erreiche ich ein Zeitverzögertes ausschalten des Netzteils.

    Über einen Spannungsteiler wird über ein GPIO des Raspberry das Anliegen von Remote alle 5 sec. überprüft. Liegt kein Strom mehr am GPIO an wird der Raspberry runtergefahren.

    Script zum überwachen des GPIO gibt es hier.

    http://www.forum-raspberrypi.de/Thre...ncl-status-led
    HU: Nexus 7 (2013)
    Proz: Helix P-DSP
    HT: R25XS @ LRX5.1K
    MT: EN50B4 @LRX2.4
    TMT: HV200 @ LRX5.1K
    Sub: 12W6V2 im Fortissimo BP @ LRX5.1K
    Unterstützt von einem 16Ah LiFepo4 Akku

  4. #4
    edler Spender Avatar von BrainRunner
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    5.128
    Danke, das Script hab ich mir gleich mal angesehen und scheitere schon an der ersten Befehlszeile.
    OpenELEC erlaubt, wenn ich mich recht entsinne, die Funktion apt-get gar nicht. Das hab ich bei meinen Versuchen die BT-Profile reinzukriegen schon gesehen.
    Ich mag mich irren, aber ich glaube daran scheitere ich schon.
    Und dann ist mein Linux-Wissen schon am Ende.
    Muss es Python sein? Kann ich nicht auch einen Dienst/Daemon manuell installieren - den ich notfalls mit C++ programmiere?
    Oder denke ich da schon wieder zu normal für Linux?
    Audi S3 8P
    9855R + PXA-H701
    Helix RS801 @K4.01
    Helix RS802 @K4.01
    4x Helix RS806 @K2.02
    2x Mac 10" Ali @K2.04
    -Einbauthread-
    VW Passat 3BG Variant
    VW MFD1 + BitTen
    ScanSpeak 5F @Helix A6
    -
    DLS Nobelium @Helix A6
    ARC8 FBP @Helix A6
    -Einbauthread-

  5. #5
    verifiziertes Mitglied Avatar von Benny
    Dabei seit
    Oct 2004
    Beiträge
    3.209
    Das Dateisystem ist wohl read only.

  6. #6
    edler Spender Avatar von BrainRunner
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    5.128
    Ist das eine valide Aussage oder eine vage Vermutung?
    Das macht ja keinen Sinn, weil ich eigentlich config Dateien ändern kann, auch manuell und OpenELEC einrichten, usw.
    Audi S3 8P
    9855R + PXA-H701
    Helix RS801 @K4.01
    Helix RS802 @K4.01
    4x Helix RS806 @K2.02
    2x Mac 10" Ali @K2.04
    -Einbauthread-
    VW Passat 3BG Variant
    VW MFD1 + BitTen
    ScanSpeak 5F @Helix A6
    -
    DLS Nobelium @Helix A6
    ARC8 FBP @Helix A6
    -Einbauthread-

  7. #7
    Teil der Gemeinde Avatar von M|cha
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    405
    Im untersten Post steht wie man es im OpenElec machen kann.

    http://www.kodinerds.net/index.php/T...Pi-GPIO-Addon/

    Ich selbst kann es nicht ausprobieren da mein Pi schon seit 6 Monaten ausgeliehen ist.
    HU: Nexus 7 (2013)
    Proz: Helix P-DSP
    HT: R25XS @ LRX5.1K
    MT: EN50B4 @LRX2.4
    TMT: HV200 @ LRX5.1K
    Sub: 12W6V2 im Fortissimo BP @ LRX5.1K
    Unterstützt von einem 16Ah LiFepo4 Akku

  8. #8
    Teil der Gemeinde Avatar von M|cha
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    405
    Muss es unbedingt OpenElec sein?
    Der RaspBMC hat den Packetmanager integriert. Damit konnte ich ihn als WLan hotspot konfigurieren und die GPIO auslesen.
    Es gibt noch ein Plugin XBMC Resume was den Berry dazu gebracht hat sich das zuletzt abgespielte Lied zu merken und die Warteschlange in der Datenbank hat es auch gespeichert und beim Hochfahren wieder geladen.
    HU: Nexus 7 (2013)
    Proz: Helix P-DSP
    HT: R25XS @ LRX5.1K
    MT: EN50B4 @LRX2.4
    TMT: HV200 @ LRX5.1K
    Sub: 12W6V2 im Fortissimo BP @ LRX5.1K
    Unterstützt von einem 16Ah LiFepo4 Akku

  9. #9
    edler Spender Avatar von BrainRunner
    Real Name
    Martin
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    5.128
    Das macht OpenELEC irgendwie auch.
    Allerdings glaube ich gelesen zu haben, dass XBMC bzw. RaspBMC nicht auf dem Pi2 läuft, oder zumindest Probleme macht.
    Aber ich bin da aktuell noch arg unbedarft, das heisst, Image drauf und beten..
    Audi S3 8P
    9855R + PXA-H701
    Helix RS801 @K4.01
    Helix RS802 @K4.01
    4x Helix RS806 @K2.02
    2x Mac 10" Ali @K2.04
    -Einbauthread-
    VW Passat 3BG Variant
    VW MFD1 + BitTen
    ScanSpeak 5F @Helix A6
    -
    DLS Nobelium @Helix A6
    ARC8 FBP @Helix A6
    -Einbauthread-

  10. #10
    Teil der Gemeinde Avatar von M|cha
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    405
    Gerade gelesen entwicklung von RaspBMC wird eingestellt. Soll nun OSMC sein.
    Aber der APT get befehl fuppt nach wie vor ^^.

    Muss mal meinen PI zurück verlangen.
    HU: Nexus 7 (2013)
    Proz: Helix P-DSP
    HT: R25XS @ LRX5.1K
    MT: EN50B4 @LRX2.4
    TMT: HV200 @ LRX5.1K
    Sub: 12W6V2 im Fortissimo BP @ LRX5.1K
    Unterstützt von einem 16Ah LiFepo4 Akku

Seite 1 von 17 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DAB+ mit Raspberry Pi3
    Von shattered_dream im Forum Computer, Multimedia, Technik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.08.2017, 12:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •