Bericht über BMW Systeme (Audio System, Gladen, Rainbow Eton)

Seite 2 von 129 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
  1. #11
    Fachhändler Avatar von Gack
    Real Name
    Alexander
    Dabei seit
    Mar 2006
    Beiträge
    8.567
    hier zu lesen. Das Rainbow ist nen tick besser (also da lohnt der Lautsprechertausch kaum, eher eine Endstufe auf die orig. Lautsprecher)
    Das Eton geht dann ne ganze spur besser. Wenn du einen E90 der letzteren Baujahre hast, ist das Individual analog und nicht über MOST angesteuert. Da funktioniert die Anbindung sogar sehr einfach.

    Du könntest auch DSP + 4-Kanal + Bässe nachrüsten und HT/MT vom Individual lassen.

    Zitat Zitat von Gack Beitrag anzeigen
    Rainbow IL-C8.3 BMW (450€): meiner Meinung nach das Beste System wenn man ohne DSP auskommen will. Die Weiche ist auf die Lautsprecher sehr gut abgestimmt, Preis/Leistung top. Die Bässe spielen im Vergleich zu Audio System und Gladen eine ecke tiefer und runder. Man vermisst nicht unbedingt einen Subwoofer. Allerdings wenn das System Tiefbass spielen soll, kommt man auch hier bald an die mechanischen Grenzen. Mit einem Subwoofer erweitert und richtiger Trennung kann das System natürlich deutlich lauter, ist aber keine muss. Wenn es jemanden hilft zum Vergleich: Es kann nen Tick mehr an Pegel als das "Hifi Individual" im E90.

  2. #12
    wenig aktiver User Avatar von mariozankl
    Dabei seit
    Jan 2015
    Beiträge
    23
    Oh, sry. Das hab ich auf die schnelle wohl überlesen.

    Ich habe keinen e90 sondern einen späten e60 LCI. Der Individual Verstärker ist über Most angesteuert. Die Mitteltöner und Hochtöner sind erstaunlich Pegelfest und spielen auch bei sehr hoher Lautstärke noch ziemlich klar, vorausgesetzt die Musikquelle stimmt. Im Moment habe ich die Individual Zentralbässe über eine Mosconi Gladen One 240.2 laufen, damit spielen sie schon um einiges besser als am Individual Verstärker aber trotzdem beginnen sie schon viel früher zu übersteuern als die Mitteltöner und Hochtöner. Als nächstes möchte ich die Zentralbässe durch Earthquake SWS-8 ersetzten. Ich habe sie schon bereit liegen aber bis jetzt bin ich noch nicht zum einbauen gekommen. Ich möchte gleichzeitig die Schweller ordentlich dämmen um die Vibrationen im Außenbereich in den Griff zu bekommen.

  3. #13
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Aug 2006
    Beiträge
    1.499
    Vom lesen her haben die Earthquakes schon viele probiert waren am Ende aber dennoch nicht zufrieden.

  4. #14
    wenig aktiver User Avatar von mariozankl
    Dabei seit
    Jan 2015
    Beiträge
    23
    Meine Befürchtung ist das zugunsten des Tiefbasses der Kick etwas verloren gehen wird. Aber mal sehen. Wenn mir die Earthquake nicht gefallen dann fliegen sie halt wieder raus. Besser währe es mMn den Individual Bässen bei 40-60 Hz einen HPF zu geben und einen BP in den Kofferraum zu stellen aber in diesem Fahrzeug wollte ich das eigentlich vermeiden.

  5. #15
    Fachhändler Avatar von Gack
    Real Name
    Alexander
    Dabei seit
    Mar 2006
    Beiträge
    8.567
    2 Kleinigkeiten noch:

    Audio System hat seinen Woofer seit 2 Monaten überarbeitet als V2 für mehr Tiefgang (hab ich noch nicht getestet)

    Die Eton Bässe die ich absolut genial finde, habe ich in einem F10 getestet. Da ist der Übergang in den Schweller gut 2 Hände breit. Ich werde das System demnächst im E90 testen. Der hat meines Wissens nach eine kleinere Öffnung in den Schweller. Mal sehen ob die da genau so tief runter spielen ohne zu komprimieren.

  6. #16
    Teil der Gemeinde Avatar von Thunderhaake
    Real Name
    Alex
    Dabei seit
    Dec 2009
    Beiträge
    650
    Wie sieht es eigentlich im E61 aus? Gibt es da auch solch eine Öffnung? Muss diese verschlossen werden? Bzw. sollte/muss das Gehäuse generell irgendwie bearbeitet werden?
    Wait for signature

  7. #17
    Fachhändler Avatar von Gack
    Real Name
    Alexander
    Dabei seit
    Mar 2006
    Beiträge
    8.567
    Diesen Durchgang in den Schweller hat jeder. Der Schweller ist ja der Resonanzraum und soll auf keinen Fall dicht gemacht werden.
    Deswegen klappern auch außen die ganzen Schwellerverkleidungen. Gott sei Dank nur außen.

    Bin mir nicht sicher aber ich denke im E90 ist der Durchgang sehr viel kleiner als im F10. Muss mir jetzt mal das Facelift vom E90 anschauen ob es da auch noch so klein ist.

    Den letzten E61 hab ich mir nicht sooo genau angeschaut. Einfach mal den Bass rausschrauben und Richtung Schweller greifen. Beim F10 waren es 2 Schlitze je 4 Finger breit.

  8. #18
    wenig aktiver User Avatar von mariozankl
    Dabei seit
    Jan 2015
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Gack Beitrag anzeigen
    Beim F10 waren es 2 Schlitze je 4 Finger breit.
    Beim e60/e61 ebenso.

  9. #19
    Fachhändler Avatar von Gack
    Real Name
    Alexander
    Dabei seit
    Mar 2006
    Beiträge
    8.567
    ich hab mich mal durchs Netz gekämpft.
    im E90 scheint der Kanal hin zum Schweller etwas länger zu sein. beim E60/61 ist die Anbindung kürzer.

  10. #20
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    2.036
    Die Einschätzungen vom Gack kann ich so im großen und ganzen bestätigen.

    Noch ein paar weitere, hoffentlich hilfreiche Infos von mir: Das Rainbow System bietet als einziges Nachrüst System eine Weiche, die auch einen Hochpass für den Mitteltöner bietet, wäre also zur Not auch ohne Verstärker betreibbar.

    Der günstigste Einstieg, sofern man einen alten 1er (E8X) oder 3er (E9X) hat, ist aber nicht das Audio System X200 BMW, sondern das EL Comp 8 von µ-dimension, ist nochmal 100 Euro günstiger bei vergleichbarem Aufbau. Sehr ähnlich sind auch die Systeme von MB Quart und Match (Audiotec Fischer)... die haben entweder alle beim selben Chinesen eingekauft oder schön abgekupfert.

    Eton und Rainbow bieten als einzige Systeme originale Stecker für die Türlautsprecher es muss also zur Adaption auf die Originalkabel in der Tür nichts abgeschnitten werden, eine spurlose Rückrüstung ist also möglich.

    Zudem ist beim Rainbow ein Adapterstecker dabei, der zumindest bei den Original Standardsystemen (erkennbar am fehlenden Hochtöner) das Abgreifen des Musiksignals am Originalstecker, der in den Woofer reingeht, ermöglicht und auch das Adaptieren auf die Originallautsprecherverkabelung in die Türen ermöglicht.

Seite 2 von 129 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 05:55
  2. Gladen SQX 165 vs. Audio System X165 vs. Audio System HX165
    Von BoHne_ im Forum Fragen zu Einbau und Equipment
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 19:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •