Ein Geschenk im Test: 20cm Aktivsubwoofer Pioneer TS-WX20LP

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
  1. #21
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Micha
    Dabei seit
    Jul 2008
    Beiträge
    1.460
    F8199200-A927-4CCD-A8CB-C8BD3466EFCC.jpeg
    Sieht man davon ab, dass die Angabe „106dB/W (im Fahrzeug - SUV Ausführung)“ wahrscheinlich eher dem Marketing dient, da null reproduzierbar könnte man sich so mit sehr viel gutem Willen ~120 dB (+- ein paar dB) im Auto bei irgendeiner Frequenz zusammen reimen.
    Relativ zum Frontsystem eingepegelt kann das gut etwas mehr Spaß machen als bspw ein müdes Werkssystem.
    Um highfidelen Klang geht es bei den Geräten ja meist eh nicht.

    Btw: Handyapps sind idR zur Pegelmessung von Subwoofern mehr als ungeeignet.


    Grüße Micha

    p.s. 200W bei 35% THD
    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nix funktioniert.
    Praxis ist, wenn alles funktioniert aber keiner weiß warum.
    Bei mir sind Theorie und Praxis vereint.
    Nix funktioniert und keiner weiß warum.


    Der Weg zum guten Ton: Hierlang

  2. #22
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2003
    Beiträge
    511
    technische Einzelhiten
    Das ist mir damals bei Pioneer schon aufgefallen, mit der Übersetzung der Anleitung nimmt man es nicht sehr genau.

    Und ja, es handelt sich hier um Produkte für den Einsteigerbereich...schnell Plug&Play.
    Im 8" Aktivbereich ist es definitiv ein gutes Modell wenn man nicht zu hohe Ansprüche hat.

    Jetzt habe ich zB den ETON RES10a verbaut, da ist der Pegel des Pioneer im Vergleich schon wieder eine ganze Ecke schlechter.
    HU: Kenwood KDC-W7044u

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsbericht: Aktivsubwoofer Pioneer TS - WX 22 A
    Von ZottelMemme im Forum Erfahrungsberichte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 09:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •