Einbau 3-Wege-System in Mercedes E-Klasse W210

  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Mar 2009
    Beiträge
    187

    Einbau 3-Wege-System in Mercedes E-Klasse W210

    Hallo, ich bin neu hier, möchte mich vor meiner Frage kurz mal vorstellen: Bin ein 41-jähriger Österreicher, ein leicht Midlife-Crisis-geplagter "Schönhörer", der seit dem Größerwerden der Kids langsam wieder Zeit und Muße für sein Hobby findet.

    Österreich ist ja Car-Audio-technisch ein ... ähem ... Entwicklungsland, es ist schwer hier etwas Probe zu hören oder Leute zu finden, die sich wirklich auskennen. Habe nun einen Einbaumeister gefunden, mit dem man "normal reden" kann und dem der Klang wichtiger als der Umsatz ist, der nichts von HiFi-Voodoo hält und eine saubere Werkstatt hat. Leider ist der jetzt 4 Wochen auf Urlaub und ich möchte in dieser Zeit alles für den Einbau vorbereiten, sodass das Ganze dann in 2 Tagen erledigt ist. Ich brauche mein Auto und kann nicht wochenlang mit einer Baustelle herumfahren.

    Equipment wird sein: Blaupunkt Bremen MP78, Helix Competition RS 6.3 im teilaktiven Betrieb an ETON MA 125.2 (HT+MT mit nachgebauter Originalweiche, damit kompakter) und ETOM MA 75.4 (gebrückt für TT). Das alles kommt in den Beifahrer-Fußraum an die Spritzwand. Sub will ich vermeiden, weil ich Reserverad und Kombi-Kofferraum nicht hergeben mag. Außerdem bevorzuge ich eh "trockenen Wohnzimmer-Klang", das übliche Gewummere verursacht mir nur Übelkeit.

    Mein 9 Jahre alter Benz hat am Armaturenbrett Lautsprechergitter, in die ich die Kalottenmitteltöner eingeschnitten und mit schwarzem Acryl eingeklebt habe, das schaut optisch ganz gut aus und wurde mir als bewährte Ausrichtung empfohlen. Die Tieftöner kommen in der Tür, mit reichlich Alubutyl 1.7 versteift und 10-mm-Absorbermatten verbaut. Die Lautsprecherringe sind zwar die billigen aus Plastik, ich habe sie aber mit Polyesterharz ausgegossen und mit Metallstiften ausgestopft und so von 200 g auf 600 g ordentlich "aufgefettet". Die Verkabelung der TT mach ich gleich doppelt, falls mal Doorboards kommen.

    Jetzt bleibt die Frage: Wohin mit den Hochtönern?

    Ursprünglich wollte ich sie in selbstge-polyester-ten "Eiern" an der A-Säule verbauen, nur ist zwischen Windschutzscheibe und dem aufgebauten Mitteltöner wenig Platz, der HT würde die Mitteltöner zu mehr als der Hälfte überdecken. Außerdem schauen diese Eier ziemlich fett aus ...

    Ins Spiegeldreieck ginge es nur "halb Aufputz", da hinter dem Gitter sehr wenig Platz ist und die RS-801-Hochtöner "dank" Koppelvolumen ziemlich tief bauen. Dort könnte ich sie leicht angewinkelt zum Spiegel rauf spielen lassen, aber sie wären ca. 13-15 cm vom MT entfernt und würden in eine ganz andere Richtung spielen.

    Oder in die Defroster-Düsen einsetzen, dann wären sie ideal in einer Ebene und Richtung mit den Mitteltönern, optisch würde das auch sehr sauber aussehen, nur der Winkel ... die würden dann parallel zu den A-Säulen (in ca. 12 cm Entfernung) zu den Sonnenblenden raufspielen ... Den HT der Beifahrerseite würde ich dann arg schräg "hören".

    Kann mir jemand hier Erfahrungen mit ähnlichen Einbaulösungen mitteilen?

  2. #2
    verifiziertes Mitglied Avatar von Anselm Andrian
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    9.184

    Re: Einbau 3-Wege-System in Mercedes E-Klasse W210

    HERZLICH Willkommen hier im...


    Forum !

    ALLES GUTE !
    feines !

    erFREUte schÖne herzlichste Grüßungen aus HAMBURG!
    Anselm N. Andrian


    Weiter......

    auch zum Thema ....
    www.andrian-audio.de
    PN an mich.... immer gern !

  3. #3
    edler Spender Avatar von SLK-LE
    Real Name
    Steffen
    Dabei seit
    Jan 2007
    Beiträge
    1.910

    Re: Einbau 3-Wege-System in Mercedes E-Klasse W210

    schreib mal den Taurus an der hat ein W210 FL mit Einbau (event. verkauft er seine A-Säulen mit HT)
    Steffen
    Horsch und Guck Ostdeutschland
    Entwicklung von passiven Frequenzweichen
    Einmessung und Einstellung DSP

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Mar 2009
    Beiträge
    187

    Re: Einbau 3-Wege-System in Mercedes E-Klasse W210

    Danke für den Tipp, den frag ich mal. Nur seine Säulen mit Hochtöner brauch ich eher nicht, ich glaub' ich habe hier ganz gute, neue Hochtöner am Tisch liegen und neue A-Säulen ändern ja nix am Platzproblem. (Zumindest waren die HT nicht ganz umsonst ... )

    Außerdem war ja die Frage eigentlich: Ist der Einbau der Hochtöner in die Entfrosterdüse mit starker Ausrichtung nach oben grundsätzlich akustisch eine denkbare Option oder von vorneherein zum Scheitern verurteilt?



    Wie schreibt Großmeister Anselm hier so gerne: weiTER im THREAD!

  5. #5

    Re: Einbau 3-Wege-System in Mercedes E-Klasse W210

    Hochtöner funktionieren auch nach oben ausgerichtet teilweise recht gut. Kannst du ja einfach mal ausprobieren (Hochtöner nach oben ausgerichtet auf dem A-Brett testweise montieren).

    Wenn du allerdings auf einen sehr brillianten und feindynamischen Hochton wert legst, hat man in der Regel direkt ausgerichtet die besten Karten.

    Gruß
    Konni

    In einer Fünftelsekunde kannst du eine Botschaft rund um die Welt senden. Aber es kann Jahre dauern, bis sie von der Außenseite eines Menschenschädels nach innen dringt.
    Charles F. Kettering

  6. #6
    edler Spender Avatar von SLK-LE
    Real Name
    Steffen
    Dabei seit
    Jan 2007
    Beiträge
    1.910

    Re: Einbau 3-Wege-System in Mercedes E-Klasse W210

    wie schon der Konni gesagt hat, probiers es aus.
    mit den HT war nur ein Vorschlag...
    in die Öffnung passt ein 3 Zoller rein und der HT in die A-Säule oder ins Spiegeldreieck, da sind Kosten für den Umbau auch überschaubar.

    LG
    Horsch und Guck Ostdeutschland
    Entwicklung von passiven Frequenzweichen
    Einmessung und Einstellung DSP

  7. #7
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Mar 2009
    Beiträge
    187

    Re: Einbau 3-Wege-System in Mercedes E-Klasse W210

    Ja, das gibt schon mal Kraft, dass es auch so gehen kann ... andererseits stehe ich auf klaren Hochton, mag es, wenn jedes Detail da ist. Aber bitte ohne schrill zu sein ...

    Das blöde: Ich weiß nicht, was ich da gekauft habe, anhören ist in Ost-Österreich nicht, die 3 guten Adressen um Wien haben alle ihre 2 oder 3 Lieblingsmarken und da war nix dabei. Morel (nur teuer), Focal (mag den Hochton nicht), German Maestro (war ganz gut, aber teuer).

    Ich bilde(te) mir halt 3-Wege ein, weil ich viel Bühne will und das ja mit meinem Armaturenbrett eigentlich ganz gut gehen sollte. Und meine Wade hört schlecht, dort ist der Mittelton halt nicht so gut aufgehoben, dachte ich ...

    Und so wurde es das Helix RS 6.3, weil ich nie was Schlechtes drüber gelesen habe. Gibt es auch schon eine Weile, ist doch i.d.R. ein gutes Zeichen. Quasi Entscheidung nach dem Ausschlussprinzip ... bin schon selber neugierig.

    ***

    Ausprobieren heißt leider auch mindestens 2 Einbautermine, 1x für Amps, Dämmung, Verkabelung und HT-Selbstversuche, dann heim an die Werkbank um die endgültige HT-Aufnahmen zu basteln und nochmal hin zum komplettieren. Und die Türverkleidungen wieder aufmachen, oder eben auch nicht. Kann ja schlecht eine Woche ohne Türöffner herumfahren ...

    P.S.: Die passenden 3-Zöller als Option nutzen mir nix, wenn ich die RS802-Mitteltöner schon da am Tisch liegen habe bzw. schon in die LS-Gitter eingebaut habe.


    Eine Option wäre ja noch:

    1. Kabel für die HT auch in der Tür vorsorglich verlegen.
    2. Die HT in die Entfrosterdüse einbauen (muss da was rausfräsen).
    3. Wenn's schon bei Wagenabholung nicht gefällt kommt Plan B:

    Plan B:
    * HTs gleich raus, mit Wurfverkabelung herumprobieren und besseren Platz finden, Abbruch der Veranstaltung
    * neue Armaturenbrett-LS-Gitter kaufen und die MT neu einbauen ohne HT
    * Aufnahmen für die Alternativplätze basteln (Spiegeldreieck oder was weiß ich) basteln und
    * neuen Einbautermin für die HTs.

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2008
    Beiträge
    97

    Re: Einbau 3-Wege-System in Mercedes E-Klasse W210

    wie geht es denn weiter bei dir?
    rika-audio.com

  9. #9
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Mar 2009
    Beiträge
    187

    Re: Einbau 3-Wege-System in Mercedes E-Klasse W210

    Hi Taurus, ich bin ganz heftig am Warten! Der Einbaumeister ist nämlich bis Ostern auf Urlaub ...

    Mein Job ist einstweilen, alle möglichen Einbauoptionen vorzubereiten. Ich habe mir ja schon die Mitteltöner in die Armaturenbrett-LS-Gitter eingebaut. Für die Höchtöner bastle ich mir gerade Aufnahmen für die Spiegeldreiecke (schräg abgeschnittene Schwimmbad-PVC-Rohre, mattschwarz und mit Primer lackiert), alternativ hab ich schon halbe "Eier" aus Polyester für die A-Säule gemacht und dann gibt's noch die Option mit dem Einbau für die Defroster-Düsen.

    Ich werde mir die Kabel zu den TT gleich doppelt verlegen lassen, falls ich mal Doorboards mit Doppelbass machen will, falls die 16er zuviel Hub machen müssen (Sub mach ich ja erstmal keinen). Das kann ich mangels Erfahrung noch nicht einschätzen und schöne Doorboards sind ja nicht ganz billig. Muss ich auch ohne Sub eine Abtrennung nach unten machen, oder nur eine Art Subsonic-Sicherung bei ca. 25 Hz? Sind halt doch 250 W RMS an den Chassis, die 75 RMS Angabe haben ... Hast du oder wer anderer hier einen Tipp für mich?

    Und für die HT lasse ich die Kabel auch gleich doppelt in die Tür und ins Armaturenbrett verlegen, damit kann man die Tür dann mal fertigdämmen (habe schon reichlich Variotex Alubutyl EVO 1.3 + 10 mm + 6 mm PH-Absorbermatten hier liegen) und dann in Ruhe -- so wie du es empfohlen hast -- mit dem HT herumprobieren.

    Und ganz am Schluss, wenn alles fertig ist, tauschen wir noch die Innenverkeidungsclipse aus, damit die auch wieder ordentlich halten. Hab ich auch schon da liegen.

    Jetzt löte ich gerade jede Menge 33.000 uF/25 V-Elkos vom Conrad zu mehreren ganz flach bauenden 4er-Paketen zusammen, weil die fertigen Dinger vorne nirgendwo reinpassen. So sollte das hinters Radio und bei den Amps reinpassen. Ich schrumpfe das Ganze dann in einen Schlauch ein, bin schon gespannt wie das klappt. Vielleicht am Besten im Backrohr?

  10. #10
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Mar 2009
    Beiträge
    187

    Re: Einbau 3-Wege-System in Mercedes E-Klasse W210

    Sodala, Zeit wird's für einen Zwischenbericht! Ist ja schon eine Zeit her, dass ich diesen Thread ins Leben gerufen und euch etwas beansprucht habe ...

    Heute habe ich meinen Wagen vom Einbaumeister beim MediaMarkt abgeholt, der stand nun anderthalb Tage dort und hat seinen Restwert bedeutend erhöht.

    Vorweg: Ist noch nix fein eingestellt, die MT/HT-Weiche nicht besonders feinabgestimmt, aber es klingt schon wirklich ganz gut und kickt wie deppert! ("Normale" Maßstäbe vorausgesetzt.) Stimmen bleiben bei ärgstem Grundton sauber, Bass kommt auch ganz nett für ein einsames 16er-System ... Trommelschläge knallen so richtig!

    Das ganze Auto sieht zwar noch aus wie eine Baustelle (die Verkleidungen sind tlw. noch demontiert), da ich jetzt als "Hausaufgabe" die Hochtöner-Wunschplatzierung festlegen soll. Und das anhand von hören, hören, hören ...

    Die Kabellage habe ich zu den TT doppelt ausführen lassen, falls mal ein Doppel-TT-System kommt. Den gebrückten Verstärker kann ich dann auftrennen und 4x 75 W RMS sollten noch immer reichen. Die Kabel zu den HT habe einmal in der Tür und einmal ins Armaturenbrett verlegen lassen, damit ich die HT-Platzierung frei nach Gusto wählen kann.

    Am Anfang ist mir eine Unsauberkeit bei akustischer Gitarre, so eine "Schwebung" oder so ... der Klang wird irgendwie ganz diffus. Hab eine Weile gesucht, dann ging's mit LZK-Justage und Equalizer (Selbsteinmessung) erstaunlich gut weg. Muss noch genau horchen, ist nur bei bestimmten "warmen" Klängen zu bemerken.


    Für die, die nicht alles von vorne nochmal lesen wollen: Eingebaut sind jetzt ...

    Blaupunkt Bremen MP 78 im Crossover-Betrieb

    ETON MA 75.4 gebrückt (2x 250 W RMS) für TT mit
    12x 33.000 uF / 25 V als Stütz-Cap

    ETON MA 125.2 (2x 75 W RMS) für MT/HT mit
    6x 33.000 uF / 25 V als Stütz-Cap

    Helix RS 6.3 Competition mit selbst nachgebauter Frequenzweiche (aus Platzgründen) ohne TT-Zweig mit feinen Bauteilen (Mundorf Backlack-Spulen, MOX-Widerstände, MKP-Kondensatoren)

    "Billige" Lautsprecherringe mit Metallteilen beschwert und mit Harz ausgegossen (jeder 0,75 kg statt 0,15 kg)

    Türen außen mit 2 Lagen Alubutyl EVO 1.3 und PH10-Dämmschaum, innen 2 Lagen Alubutyl EVO 1.3 mit PH6-Dämmschaum

    Die Mitteltöner sind am Armaturenbrett-Lautsprechergitter eingelassen (Kalotte steht oben raus). Bei den Hochtönern muss ich jetzt hören, wo die hinsollen. Schaut nach Spiegeldreieck aus, aber horch' ma amal a Weilchen ...

    Sub gibt's ja (noch?) keinen, weil ich den Kombi-Kofferraum brauche, Kabel liegen aber sicherheitshalber bis hinten. Eigentlich mag ich schnellen, trockenen Bass, bin nicht sicher, ob das einen Sub braucht. Wenn dann einen sehr schnellen ...


    Auch möchte ich meine Erfahrung betonen, wie wichtig es ist, an wen man als Berater gerät: Ausgerechnet beim Mediamarkt Wien SCS habe ich einen sympathischen und geduldigen Mentor gefunden, dem meine Fragerei bei den unzähligen Stipp-Visiten nicht zu dumm wurde, bei denen ich das im Internet Gelernte hinterfragte. Und er hat das Ganze nun tipp topp verbaut -- zu einem Knaller-Preis! Wenn ich daran denke, welche "abenteuerlichen Gesellen" ich auf meiner Suche nach einem zu mir "menschlich kompatiblen" Profi kennengelernt habe ...


    Wie gesagt, damit's wirklich perfekt ist, werde ich noch eine Weile brauchen, aber jetzt schon krieg ich den blöden Dauergrinser nicht mehr aus dem Gesicht!!! Hab' jetzt eine Stunde alles mögliche durchgehört (bin ja Allesfresser: Jazz, Pop, Klassik, Blues, Electronic) und ganz verliebt! Das Helix RS 6.3 scheint schwer in Ordnung zu sein ... Frauenstimmen kommen so schön ... Diana Krall, Roísin Murphy ... Bühne muss ich erst eine Meinung kriegen, an Hans Theesink und Gianmaria Testa bin ich gerade dran ...


    Ein großes Dankeschön also an alle, die mir geholfen haben!

    Ihr habt mir zu einem neuen, schönen Hobby verholfen und mir zwar einige Kosten und Mühen beschert, aber mich auch toll motiviert, mich mit der Materie intensiv auseinanderzusetzen!

    Dankeschön!

Ähnliche Themen

  1. Mercedes E-Klasse W210
    Von stevie_81 im Forum Fragen zu Einbau und Equipment
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.03.2007, 15:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •