Welches Messsystem

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
  1. #31
    Teil der Gemeinde Avatar von Born Bad
    Real Name
    Maik
    Dabei seit
    May 2010
    Beiträge
    2.984
    Quelkenabhängiger EQ...? Ist nicht unwahrscheinlich...
    Proud Member of Team Waschbär & Team Klinge Car Audio

  2. #32
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    335
    Kann das nicht einfach an unterschiedlichen Pegeln der Quellen liegen? Kompensiert man den Pegelunterschied, greift die hinterlegte Loudness anders. Wäre jetzt eine Vermutung.

    An bewusst unterschiedliche EQ mag ich nicht glauben…
    T6.1 mit Helix S6B und S1T @Match M5.4 sowie JL 8W3v3 im 10l BR@Eton AM300.

  3. #33
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Peter
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    135
    Zitat Zitat von Born Bad Beitrag anzeigen
    Quelkenabhängiger EQ...? Ist nicht unwahrscheinlich...
    Im Prinzip möglich, bei meinem SYNC3 habe ich mit ForScan allerdings jegliches Equalizing abgeschaltet. Kann aber natürlich immer sein, dass sich manche Sachen auch per OBD2-Eingriff nicht abschalten lassen.

    Zitat Zitat von flo1979
    Kann das nicht einfach an unterschiedlichen Pegeln der Quellen liegen? Kompensiert man den Pegelunterschied, greift die hinterlegte Loudness anders. Wäre jetzt eine Vermutung.
    Auch möglich. Lautstärkeregelung war allerdings auf den gleichen Wert eingestellt und wurde zwischen USB-Stick und CarPlay nicht geändert.
    Absolute Pegelunterschiede lassen sich in Kenwood Autoradios ja anpassen, im SYNC3 allerdings nicht.
    Ehrlich, ich kann hier auch nur Vermutungen anstellen woran es liegt. Da es im Frequenzgang allerdings bei meinem Kenwood keinen Unterschied zwischen USB und CarPlay gibt, beim SYNC3 allerdings schon muss im SYNC3 irgendwas passieren, was beim Kenwood so nicht passiert.

    Das sowas möglich ist, halte ich für durchaus denkbar und ggfls. ist genau sowas ja auch das Problem beim Themenersteller.
    Der Unterschied war bei mir so groß, dass man das m.M. zur schnellen Verifizierung auch z.B. mit den Audiotools auf einem Smartphone machen könnte. Bei mir waren das ab ca. 800Hz bis zu 6db Unterschied.
    Geändert von Cathul (24.09.2021 um 10:49 Uhr)
    2016 Ford Mustang GT
    Mosconi D2 100.4 DSP
    Mosconi D2 500.1
    Gladen Zero Pro 165.2 DC
    JL Audio 10w3v3

  4. #34
    Teil der Gemeinde Avatar von *ab78*
    Dabei seit
    Jul 2015
    Beiträge
    48
    Also ich sage es mal so: Im Columbus Navi von meinem Octavia gibt es sowas nicht, da ist die Klangeinstellung überall gleich soweit ich weiß...und im iPhone kann ich zwar bei der Apple-eigenen Music-App einen EQ einschalten, der ist aber generell bei mir aus, genau so wie diverse "Anpassungshelferlein"...im Übrigen denke ich, greift der EQ bei der Music-App nicht bei Drittanbieter-Apps...und in CarPlay selbst gibt es keine EQ-Einstellmöglichkeiten, in der TIDAL-App sowohl am iPhone, als auch unter CarPlay, ist bei mir alles ausgeschaltet...

    Von daher gehe ich da mal nicht von geschwindigkeits- und pegelabhängigen EQs usw. aus, egal ob im Navi, als auch im iPhone...

    Ich werde es dann wohl wie Cathul machen und das Ganze auf CarPlay einmessen bzw. lassen...da war halt nur die Frage nach dem besten Testsignal, was man auch am iPhone abspielen kann...und was es sogar vielleicht bei TIDAL gibt, da man dann auch zu 100% auf diesen Anbieter einmessen kann...
    Skoda Octavia RS 5E Combi // Skoda Columbus MIB2.5 // Türdämmung vorne und hinten // Dämmung Kofferraum und unter Rücksitzbank // Mosconi GLADEN RTC-HUB // Gladen RTC.2 Subwoofer-Pegel-Fernbedienung // Audio System X 165 EVO2 // Mosconi GLADEN ONE 130.4 DSP // Audio System R 12 FLAT EVO in 60x15cm BR-Subframe in RR-Mulde

  5. #35
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Feb 2021
    Beiträge
    335
    Ich glaube nicht, dass es bei rosa Rauschen Unterschiede gibt, wenn man eine ausreichende Datenrate voraussetzt. ATF selbst bietet die Testsounds ja sogar als WAV und MP3 an. Letzteres wohl kaum, wenn das durch die Kompression kaputtginge


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    T6.1 mit Helix S6B und S1T @Match M5.4 sowie JL 8W3v3 im 10l BR@Eton AM300.

  6. #36
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Peter
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    135
    Sehe ich auch so. Ich hab mein Rauschen einfach aus REW als WAV exportiert.
    Dann gibt es welches von Gladen, von Kicker... gibt so viele die rosa Rauschen als Download anbieten.
    Ich würde halt schauen, dass es korreliertes Rauschen ist (das Periodic Pink Noise von REW ist korreliert soweit ich weiß) und dann einfach benutzen.
    2016 Ford Mustang GT
    Mosconi D2 100.4 DSP
    Mosconi D2 500.1
    Gladen Zero Pro 165.2 DC
    JL Audio 10w3v3

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •