Umschalter Lautsprecher

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
  1. #11
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    2.155
    Hmmm hast dann pro Relay "nur" einen Ausgang genommen oder wie?
    Die Relais hab ich inzwischen gefunden, gibt noch old stock....
    “Bist du dir sicher?” “Ja”, “Definitiv?” “Nein”, “Wie?” “Ich weiß nicht was Definitiv heißt.”, “Sicher.” “Ja.”

  2. #12
    verifiziertes Mitglied Avatar von komet
    Real Name
    Klaus M.
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    1.876
    Ja, ohne Strom sind alle Relais offen. Mit Strom ist wechselseitig je ein Paar zu. Gesteuert wird mit simplem Umschalter.
    schon gelesen? Buch "Hifi im Auto" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schöne Grüße vom Klaus

    ...dort gibt's Infos: http://www.hifilab.de

  3. #13
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    2.155
    Hmmm ich will ja Umschalten können zwischen 2 Verstärkern.... Wenn die da einen gemiensamen Masse Punkt haben sollte das ja "wurscht" sein oder?
    “Bist du dir sicher?” “Ja”, “Definitiv?” “Nein”, “Wie?” “Ich weiß nicht was Definitiv heißt.”, “Sicher.” “Ja.”

  4. #14
    Teil der Gemeinde Avatar von Katanaarthur
    Real Name
    Artur
    Dabei seit
    Aug 2012
    Beiträge
    646
    Ich würde vorsichtig sein mit dem gemeinsamen Massepunkt. Man weiß nie was passieren kann. Darum würde ich ein Relais mit 2 Schließer oder 2 Wechsler einsetzen. Zum beispiel das Finder da kannst du auch sehr viele Steuerspannungen auswählen:

    https://www.ebay.de/itm/48-52-7-024-...YAAOSwLVZV0UWk

    Bei dem Relais wäre dann ein Verstärker 1 auf den Lautsprechern, und beim "bestromen" des Relais wird dann auf Verstärker 2 umgeschaltet. Beim Umschalten hast du dann auch Sicherheit das nicht beide Verstärker kurzzeitig gleichzeitig gekoppelt werden.

  5. #15
    Teil der Gemeinde Avatar von Mister Cool
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    7.253

    Umschalter Lautsprecher

    Man kann es elegant aber kompliziert (Relais) oder einfach und sicher (Kipschalter) machen. Ich hatte so einen fetten Umschalter (auf dem Foto mit Resten von 2x4qmm)
    Meine B&Ws hingen umschaltbar an Monoblöcken und HK-Receive. Ich hatte einen Schalter pro Seite (beide Pole wurden geschaltet)
    IMG_7081.jpg
    Es funzt einwandfrei

  6. #16
    verifiziertes Mitglied Avatar von komet
    Real Name
    Klaus M.
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    1.876
    der Relaiskasten sitzt ja idealerweise vorn bei Amp/LS. Wenn ich mit nem Kippschalter umschalten will, hab ich etweder ewig lange LS-Kabel oder ich muß aufstehen um umzuschalten. Aufstehen bedeutet immer, dass der Blutdruck kurz schwankt und die Umschaltpause länger als ne Mikrosekunde ist - was das sichere Raushören feinster Unterschiede sehr erschwert.

    Also: Verstärkerumschalter: da reicht es nicht, nur "plus" umzuschalten, sondern man muß auch "minus" gleichzeitig mitschalten. => dopplete Anzahl Relais. Ich hatte seinerzeit Relais mit 3 parallelen Hochstromkontakten gewählt, weil dann immer mindestens ein Kontakt sauber ist. Das Ergebnis - das kann ich 30 Jahre später wirklich sagen - ist gut.
    schon gelesen? Buch "Hifi im Auto" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schöne Grüße vom Klaus

    ...dort gibt's Infos: http://www.hifilab.de

  7. #17
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    2.155
    Dachte ich mir fast.....
    Nun gut dann schau ich mal was ich herbekomm an Relais...
    “Bist du dir sicher?” “Ja”, “Definitiv?” “Nein”, “Wie?” “Ich weiß nicht was Definitiv heißt.”, “Sicher.” “Ja.”

  8. #18
    Teil der Gemeinde Avatar von Mister Cool
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    7.253
    Nur als Hinweis

    Man muß nicht doppelte Menge an Relais nehmen, es dürfte auch welche geben, die zwei geschaltete Pole haben

    Zum Steuern der Relais brauchst Du Steuerspannung. Kannst Du aus einer der Endstuffen diese Steuerspannung abgreifen (am Netzteil?). Dann würde die Umschalterei automatisch passieren (das Relais sollte monostabil sein)

  9. #19
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Nov 2005
    Beiträge
    2.155
    Das mit den 2 geschalteten Polen kenn ich, hab ich schon im Auge.... Bin aber am Überlegen ob ichs wie Klasu mach, und pro Kontakt (also 4) Relais nehme bei denen ich die Kontakte parallel schalt um die Stabilität zu erhöhen....

    Spannung hat mein Denon Streamer glaub ich nen 12V Ausgang (Remote On für Endstufen), ansonsten hab ich noch irgendwo nen Step Up Converter der mir aus 5V (USB Steckernetzteil) 12V generiert, dann könnt ich das ganze per USB Steckernetzteil speisen....
    Muss mal schauen was ich noch alles da hab, sonst mach ich das evtl sogar per IR Fernsteuerung oder über nen GPIO vonnem Raspberry....
    “Bist du dir sicher?” “Ja”, “Definitiv?” “Nein”, “Wie?” “Ich weiß nicht was Definitiv heißt.”, “Sicher.” “Ja.”

  10. #20
    Teil der Gemeinde Avatar von Mister Cool
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    7.253
    Es wir auch Relais geben die 5V akzeptieren (ohne Stepup)
    Was ändert sich an der Stabilität durch die Doppelung?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •