Sinnhaftigkeit für ein Teures Frontsystem

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Frank
    Dabei seit
    Jul 2016
    Beiträge
    51

    Sinnhaftigkeit für ein Teures Frontsystem

    Kurz und knapp eine Frage. Wenn ich mit einem gutem DSP ( und Einsteller natürlich ) alle Parameter für einen Lautsprecher zuweisen und beeinflussen kann, wieso brauche ich dann ein absolud teures Frontsystem ? Ich meine kann man dann nicht einfach einem X beliebiges Frontsystem die Parameter zuweisen ? Das ein 100 Euro Lautsprecher schlechter spielt als ein 500 Euro Lautsprecher ist klar, aber lohnt sich der der Mehrwert für ein teures Frontsytem überhaupt noch?

    Gruß FRank

  2. #2
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Carsten
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    253
    Mechanisch kann ein teures System sicher mehr, zum anderen steckt viel Entwicklung und Zeit drin. Hersteller hochwertiger Systeme bringen nicht alle Nase lang ein neues Top Produkt auf den Markt.
    Ob es sich lohnt kann dir niemand sagen, das liegt ja immer an einem selbst...sicherlich lässt sich auch mit wenig finanziellem Aufwand einiges erreichen, mit mehr aber eben auch mehr natürlich immer vorausgesetzt Einbau Einstellung sind gleich und Top gemacht.
    Aber nicht vergessen es gibt ja auch noch die Variante Top Produkte günstig zu kaufen, ich habe aktuell eine Anlage im Golf für gut und gerne 3000,- Euro UVP bezahlt habe ich aber nur 1000,- Euro
    Meine TMT kosten das Paar 380,- Euro aktuell und bezahlt habe ich 150,- Euro für einen BitTen habe ich 100,- Euro gezahlt und so geht's immer weiter. So lässt sich mit der Zeit eine lecker Anlage aufbauen zum relativ schmalen Kurs, warum soll man also billige Komponenten kaufen

  3. #3
    Teil der Gemeinde Avatar von Mr.Sinfoni
    Real Name
    Kurt
    Dabei seit
    Jan 2009
    Beiträge
    1.108
    Kommt auf dein Gehör an, wenn du Holzohren hast, lohnt sich der Mehrwert natürlich nicht!
    Audi A4 B6 Avant V6 TDI
    HU: ALPINE F1 CDA 7990R + PXA-H800
    HT: Sinfoni Grandioso CF25T =======>
    Sinfoni 60.1
    MT: Sinfoni Capriccio C89M ========>
    Sinfoni 60.1
    TT: Sinfoni SerieS S165W =========>
    Sinfoni 90.2
    SUB: Sinfoni Capriccio C320.2SW ==>
    Sinfoni 150.2x

  4. #4
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Carsten
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    253
    Man muss aber auch sagen das es im CarHifi Bereich extrem viel Voodoo gibt...

  5. #5
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    11.878
    Ein Lautsprecher mit viel Klirr und miesen Frequenzgang und schlechten Antrieb kann kein DSP zurechtbiegen.
    Man sollte von den Komponenten und vom Einbau schon möglichst viel richtig machen.

    Aber klar...es gibt schon ein paar OEM Lautsprecher die mit DSP besser klingen als ein teures System ohne DSP und sinnlos eingesetzt.

  6. #6
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    11.878
    Zitat Zitat von Smart Beitrag anzeigen
    Man muss aber auch sagen das es im CarHifi Bereich extrem viel Voodoo gibt...
    Nicht nur im CarHifi Bereich...bei allen Hobbyarten gibts Voodoo und sinnlose Dinge.

  7. #7
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    42
    Zum Beispiel Luftpumpen die "E-Bike ready" sind

  8. #8
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Frank
    Dabei seit
    Jul 2016
    Beiträge
    51
    Okay. Wenn ich mir die Antworten so durchlese erscheint mir ein Frontsystem im mittleren Preissegment ( 250-400 Euro ) geeignet, wenn ich es mit einem DSP Gradbügeln kann. Also 1000 oder mehr Euro für ein Frontsystem sind meines Erachtens zuviel.Lieber das Geld in einen guten DSP und natürlich in einen fähigen Einsteller Investiert.Oder wie seht ihr das ?

    Gruß Frank

  9. #9
    Teil der Gemeinde Avatar von jschirmchen
    Real Name
    Jörg
    Dabei seit
    Oct 2008
    Beiträge
    461
    Du kannst nicht alle akustischen Merkmale, die oft auf mechanischen Eigenschaften beruhen, per DSP glattbügeln.

    Beispielsweise hilft es, wenn eine Hochtönermmbran möglich leicht ist, damit er möglichst schnell ist.
    Bei TMT sollte der Antrieb möglichst kräftig sein, die Membrane dafür haltbar ist.

    Diese Eigenschaft, nenne es vielleicht 'schnelligkeit', wirst du weder mit LZK, noch mit EQ oder was auch immer messen und bewerten können.

    Deshalb gibt es schon Eigenschaften, die du nicht 'wegbügeln' kannst.

    Bei einem DSP reicht meines Erachtens zunächst die 'Mittelklasse', zum Beispiel Helix DSP.2. Die höhereertigeren haben höhere Auflösungen und abgedrehtere Filter. Die Dinge braucht man aber eher, wenn alles in der Kette schon top ist.

    Die 200€ oder 300€ für einen Einsteller sind allerdings Gold wert, wenn du selber nichts machen kannst/machst.
    Pioneer DEH-80 PRS
    Helix DSP Pro
    HT: Hertz Legend 280.3 an Pioneer PRS D800
    MT und TMT: Hertz Legend 700.3 und 1650.3 an Eton PA 800.4
    Sub: 4 x ACR8 an Eton PA 1600.2

  10. #10
    Teil der Gemeinde Avatar von Mister Cool
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    7.197

    Sinnhaftigkeit für ein Teures Frontsystem

    Zitat Zitat von Blechtröte Beitrag anzeigen
    ... aber lohnt sich der der Mehrwert für ein teures Frontsytem überhaupt noch?

    Gruß FRank
    Definiere "lohnt sich". Für denjenigen, der mit einem Küchenradio zufrieden ist lohnt sich NICHT. Für denjenigen, der höhere Ansprüche stellt, lohnt sich SCHON, also eine eindeutige, absolute Antwort auf diese Fragestellung ist sinnlos. Alleine daran wird die ganze Fragestellung scheitern.
    Geändert von Mister Cool (12.09.2017 um 22:52 Uhr)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •