Megane 3 Coupe - Anlangenberatung / Kaufentscheidung / Planung

  1. #1
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Tim
    Dabei seit
    May 2017
    Beiträge
    5

    Megane 3 Coupe - Anlangenberatung / Kaufentscheidung / Planung

    Guten Abend allerseits!
    Geplant ist bei mir ein Hifi- Umbau in meinem Renault Megane 3 Coupe.
    Grund dafür ist einfach, dass mir das Auto an sich sehr gut gefällt, jedoch die Standartmäßige Anlage einfach mehr als mies ist.

    Nun gut, ich habe mich in der letzten Zeit schon ein wenig in das Thema eingelesen, jedoch ist es nicht ganz so einfach dort komplett durchzusteigen, wenn man ein kompletter Neuling auf dem Gebiet ist-> erster Umbau.
    Kommen wir nun zu den Grunddaten:
    Fahrzeug: Renault Megane 3 Coupe GT
    Preislimit: Ich habe mir vorgestellt nicht mehr wie 1000€ auszugeben, rausgerechnet sind dort Materialien wie Leitungen etc., also nur Komponenten an sich.
    Vorhandene Komponenten: Keine

    Aufgrund der Tatsache, dass ich bei Verkauf das System wieder auf das Seriensystem umrüsten möchte und nicht am Türblech etc. rumschneiden möchte, kommt nur ein 13er System in Frage. Der Kofferraum muss vorerst leider voll nutzbar sein, da ich alle 3 Monate doch mal ein Ausrüstung und Klamotten durch die Gegend fahren muss, so dass eigentlich nur ein Sub in der Reserveradmulde möglich ist. Verbaut ist aktuell das Standartsystem, also kein Bose oder sonstiges.
    Nun zu meinem nächsten Problem, ich habe ein integriertes Navigationssystem verbaut, wie auch eine Lenkradfernbedienung für das Radio. Diese Komponenten nutze ich eigentlich sehr gerne, wobei ich das Navi auch über eine Bedieneinheit in der Mittelkonsole steuern kann, wie auch das Radio. Wäre es möglich das eingebaute Radio somit weiterhin zu nutzen, oder empfiehlt es sich dieses auch zu tauschen? Wobei dann ja die Bedieneinheit des Navis über die Mittelkonsole nicht mehr möglich wäre`(?)

    Unabhängig vom Einbau werde ich über Himmelfahrt schon einmal die Türen dämmen, da ich mir davon eine verringerung der Fahrtgeräusche gerade bei Nässe erhoffe. Die Dämmung kommt dem Soundsystem nur zu Gute, richtig? Verwendet wird 2,2mm Alubutyl.

    Vielen Dank schon einmal für jeden Ratschlag!

  2. #2
    Fachhändler Avatar von Fortissimo
    Real Name
    Didi
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    11.742
    Die originale Einbausituation im Megane 3 ist alles andere als brauchbar.
    Nur ein 13er...und dieser auch noch sehr ungünstig positioniert.
    Ich habe schon einen Megane 3 umgebaut...schau mal in meinem Fotoalbum.

  3. #3
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Tim
    Dabei seit
    May 2017
    Beiträge
    5
    Vielen Dank für deine Antwort, Fortissimo!
    Ich habe dein Fotoalbum schon durchgeschaut..wirklich Wahnsinn deine Umbauten, sehen alle wirklich sehr gut aus!

    Dass der Megane nicht gerade Optimal ist, ist mir bekannt. Trotz dessen möchte ich das Bestmögliche rausholen.

  4. #4
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Tim
    Dabei seit
    May 2017
    Beiträge
    5
    Hallo,
    ich habe mich in den letzten Tagen mal ein wenig umgeschaut und bin nun zu folgener Konfiguration gelangt. Wäre diese sinnvoll und akzeptabel? Ich möchte nicht das übertrieben Gute System haben, einfach nur eines welches besser ist als das Originale

    Frontsystem: Eton POW 160.2
    Subwoofer: Gladen SQX 10
    Endstufe: GladenRS 100 C4

    was würde ich noch alles benötigen?
    Viele Grüße

  5. #5
    Teil der Gemeinde Avatar von Bastet28
    Dabei seit
    Jun 2015
    Beiträge
    871
    Das Eton ist.an der Endstufe fehl am Platz da Sie 1. die Leistung nicht umsetzen können und es 2. mit der.Leistung bessere Systeme gibt welche dazu noch weniger kosten. Focal PS165F, Focal PS165V und Pioneer TS-E171ci wären (in dieser Reihenfolge) meiner Ansicht nach drei solcher Kandidaten.

  6. #6
    Junior Fuzzis
    Real Name
    Tim
    Dabei seit
    May 2017
    Beiträge
    5
    Vielen Dank Bastet28, ich werde mal ausprobieren ob ich die Focal PS165F in die Tür gebastelt bekomme

    Nun geht es noch ans Kabel bestellen. So wie ich es berechnet habe, bräuchte ich für den Verstärker einen nicht ganz so hohen Querschnitt an Leitungen, werde aber wahrscheinlich doch ein 35er Kabel legen, einfach aufgrund der Tatsache, dass ich wahrscheinlich irgendwann aufrüsten werde.
    Nun für die Gladen RS 100 C4, eine 40er Sicherung oder eine 60er?


    • 4 x 102 WRMS / 4 Ohm stereo
    • 4 x 150 WRMS / 2 Ohm stereo
    • 2 x 300 WRMS / 4 Ohm mono gebrückt

    dies sind die Angaben des Verstärkers. Aufgrund der Tatsache, dass die Focal eine Nennimpedanz von 4 Ohm haben, eine Nennbelastbarkeit von 70 Wrms haben, steuere ich diese mit den 4Ohm Kanälen der Endstufe an.

    Nun stellt sich mir bloß noch die Frage, welche Größe von Sicherung für die Endstufe?

    Entschuldigt die blöde Frage, nur möchte ich was Sicherungen und Kabelquerschnitte angeht, noch einmal auf Nummer sicher gehen.

    Genießt die Feiertage!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •