Wann spricht man von authentischen Klang?

Seite 15 von 15 ErsteErste ... 12131415
  1. #141
    Teil der Gemeinde
    Real Name
    Marc
    Dabei seit
    Dec 2014
    Beiträge
    135
    Hallo zusammen.

    Ich lese hier eigentlich nur mit und komme nun einfach nicht mehr umhin zu versuchen die Diskussion zu versachlichen. Bezogen auf die Ausgangsfrage erlaube ich mir hier folgenden Text (Begriffserklärungen) zu zitieren:
    Authentizität (von gr. αὐθεντικός authentikós „echt“; spätlateinisch authenticus „verbürgt, zuverlässig“) bedeutet Echtheit im Sinne von „als Original befunden“.

    Die Transferleistung was das in Bezug auf "Klang" bedeutet ist ja dann jetzt einfach zu erbringen.

    Der Grund und unlösbare Knoten eurer (z.t. Peinlichen weil provokanten und polemischen ) Diskussion ist in meinen Augen der, dass aber jede Form der Wahrnehmung SUBJEKTIV ist und es somit im Grunde mehrere Wahrheiten geben muss.
    Denn was jeder für sich als Original empfindet, das ist rein subjektiv.

    Nun Messungen zu nutzen um sein Gehörempfinden umzutrainieren/gewöhnen ist doch dann ein legitimer Vorgang.
    Genauso wie der, der sich nur auf sein Gehör verlassen möchte um seine eigene Authentizität herzustellen.

    Schönen Tag,
    Euer Marc

  2. #142
    Teil der Gemeinde Avatar von Snuggler
    Real Name
    Sascha Schneider
    Dabei seit
    Mar 2013
    Beiträge
    1.714
    Snuggler an Komet: Es war der Busch Wilhelm. Waren aber beide clever.
    Es ging glaube ich darum ob messen notwendig ist und warum mit so billigen Mikrofonen.
    Und das sollte eigentlich nichts mit Geschmack zu tun haben. Mr. Cool hat sich ja auch seine Referenz geschaffen weil er wollte das es im Auto so klingt wie im Wohnzimmer. Das funktioniert auch nicht ohne messen.

Seite 15 von 15 ErsteErste ... 12131415

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •