Weihnachtsprojekt: 2x Visaton TIW 250 xs subwoofer: gehäuse + aktiv + dsp

Seite 3 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
  1. #21
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.598
    Hi, danke für das Angebot, Klaus.
    Was macht es für einen Unterschied, ob der Verstärker mit einem 17V oder einem z.B. einem 48V Netzteil läuft? Gibts da Vor-/Nachteile? Einen TDA7492 inkl. 24v Meanwell Netzteil habe ich z.B. bereits hier.

    @ wing
    das Problem ist, wenn ich 250Euro fürs hypex ausgebe und dann 50W pro Sub habe und dann doch mal irgendwann lust Bekomme das Chassis zu tauschen, bzw. umziehe und wieder Gas geben kann, sind die halt doch zu wenig.
    Würde das Teil mit dieser Leistung <150Euro kosten würde ich galube nicht drüber nachdenken und kaufen.
    Mit den Modulen ists auch ein bisserl blöd, da ich dann immer einen "Master" Subwoofer habe und dort Strom und Lautsprecherkabel hin ziehen muss und vorn dort aus nochmal zum anderen.
    Klar könnte ichs einfach demontieren und in ein kleines Gehäuse stecken und im lowboard platzieren, aber wenn ich das mache, kann ich auch gleich nur die Einzelteile (Netzteil + t.amp) kaufen.
    Dann kommt wieder das Thema mit der Leistung. Wenn ich eh die Einzelteile kaufe, gebe ich natürlich gleich die 13Euro mehr aus für den IRS2250 anstelle des IRS2125 und kassiere die doppelte Leistung ein.

    Ich glaube das ist einfach das Dilema eines jeden Selbstbauers

    #edit
    achja, habe vorhin einen minidsp im Kit + nanodigi gekauft.
    habe mich für diese Lösung entschieden, da ich in das Teil digital per coax rein kann und von dort aus in die sub-endstufen.
    Eigentlicher Grund für den separaten minidsp war aber, dass ich ggf. mit den zwei übrigen Kanälen in den Marantz zurück könnte und zuvor per miniDSP die Front Links und Rechts Equalizen kann.
    Werde ich mal probieren.

    #edit2
    die Leistung vom Marantz reicht aus um dem aktuellen 4ohm mivoc ordentlich einzuheizen. Werde am Wochenende mal noch nen 8öhmer visaton testen. Falls ich nicht noch mehr Bastel- und Geldrauswerflaune bekomme, wird das so betrieben. Netter Nebeneffekt: über die Fernbedienung vom AVR lässt sich ganz bequem vom Sitzplatz aus die Lautstärke der Zone 2 aka Subwoofer regeln.
    BMW Z4 Roadster E85 Pendel-Golf Smart 451 ForTwo
    - BMW CIC 2012 + DA1bit + Forge 96LN
    - 2017: digital raus, analog rein
    - HX22T4G + 10F + 2x ARC8
    - Joying JY-ULS01N2 + phiree + Forge 96LN
    - KM1004 + KM1002 + PDX-M12
    - TW030 + 10F + NE180, 2x XLS10
    - Pioneer FH-X730BT
    - Ampire MX5
    - TW030 + AA165V + ARC8

  2. #22
    Teil der Gemeinde Avatar von wing
    Dabei seit
    May 2010
    Beiträge
    2.539
    Ok, nochmal meine Gedanken/Anregung:
    1. Wie machst du dann die Lautstärkeregelung, wenn du per coax rein gehst? Das ist IMHO einer der großen Probleme.
    2. Wie schaltest du das alles ein und aus?
    3. Was, wenn du ein Rauschen hast?

    Ich höre zu Hause mit einem aktivierten FAST. Plan war eigentlich den auftrennbaren Yamaha AX596 zu nutzen und einfach einen MiniDSP einzuschleifen. Ich habe das Unterfangen nach mehreren Netzteilen für den MiniDSP und vielen "Cinch-Entkopplern" aufgegeben. Seitdem ist die Endstufe des Yamaha arbeitslos und der Receiver arbeitet als Vorverstärker.
    Suche Lucius 6K-A-2U Endstufe!

  3. #23
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.598
    1)
    Für die Front-lautsprecher gehts ja ganz normal über den AVR, da dort das Signal vom miniDSP nur eingespeist wird.
    Für den Subwoofer hast du recht. Da ists natürlich etwas umständlicher. Da habe ich gar nicht dran gedacht. Entweder per miniDSP einpegeln oder sowas hier noch zwischen minidsp und sub-amp: http://www.hobbyhifiladen.de/sure-el...l-board-m62429

    2)
    mein Verstärker hat hinten dran einen 230V / 150W Ausgang, der immer geschaltet wird wenn ich den AVR einschalte. Momentan hängt da nur der Bluelino dran, da würde ich dann einfach den MiniDSP mit dazustecken. Subwoofer wie jetzt auch, einschalten wenn ich schaue und versuchen dran zu denken ihn wieder abzuschalten wenn ich fertig bin.
    Muss aktuell beim Mivoc AM120 immer den Stecker ziehen, da das selbst wenn der Schalter auf OFF steht >10W verbraucht

    3)
    Rauschen. Guter Punkt! Wenn ichs auf den Front Lautsprechern habe, werden halt nur die Subs per DSP betrieben und die Front wie bisher - ohne
    Hier bleibt nur hoffen und abwarten.

    #edit
    ich habe vorhin mal einen TIW250 angeschlossen. Zwar nur im 33L @ 27Hz Gehäuse, jedoch reicht das Pegeltechnisch problemlos aus. Mit miniDSP wirds dann auch noch sauber, lief jetzt nur mit der 60Hz 12db weiche vom AVR und damit schön über die Raummode. max-hub habe ich nicht ausgetestet, ging aber schon mehr als ich aktuell brauche.
    BMW Z4 Roadster E85 Pendel-Golf Smart 451 ForTwo
    - BMW CIC 2012 + DA1bit + Forge 96LN
    - 2017: digital raus, analog rein
    - HX22T4G + 10F + 2x ARC8
    - Joying JY-ULS01N2 + phiree + Forge 96LN
    - KM1004 + KM1002 + PDX-M12
    - TW030 + 10F + NE180, 2x XLS10
    - Pioneer FH-X730BT
    - Ampire MX5
    - TW030 + AA165V + ARC8

  4. #24
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    151
    Behringer hat doch auch digitale Module mit DSP eingebaut, vielleicht sind die was?

    https://www.thomann.de/gb/behringer_...u3000_259410_1

  5. #25
    Teil der Gemeinde Avatar von X-TR4
    Real Name
    Andre
    Dabei seit
    Mar 2008
    Beiträge
    543
    Der is aber arg hässlich
    Und bei der Leistung un Verbindung mit gerademal 3(!)Kg gewicht vermutlich ebenso laut

  6. #26
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.598
    Danke, aber die Behringer ist schon verdammt hässlich, das stimmt
    DSP ist ja nun schon gekauft.
    Mit dem Bau wird es nächste Woche losgehen nehme ich an.
    BMW Z4 Roadster E85 Pendel-Golf Smart 451 ForTwo
    - BMW CIC 2012 + DA1bit + Forge 96LN
    - 2017: digital raus, analog rein
    - HX22T4G + 10F + 2x ARC8
    - Joying JY-ULS01N2 + phiree + Forge 96LN
    - KM1004 + KM1002 + PDX-M12
    - TW030 + 10F + NE180, 2x XLS10
    - Pioneer FH-X730BT
    - Ampire MX5
    - TW030 + AA165V + ARC8

  7. #27
    Teil der Gemeinde Avatar von wing
    Dabei seit
    May 2010
    Beiträge
    2.539
    Zitat Zitat von modder Beitrag anzeigen

    2)
    mein Verstärker hat hinten dran einen 230V / 150W Ausgang, der immer geschaltet wird wenn ich den AVR einschalte. Momentan hängt da nur der Bluelino dran, da würde ich dann einfach den MiniDSP mit dazustecken. Subwoofer wie jetzt auch, einschalten wenn ich schaue und versuchen dran zu denken ihn wieder abzuschalten wenn ich fertig bin.
    Bereite dich seelisch und moralisch auf ein Ein- und Ausschaltploppen vor.
    Suche Lucius 6K-A-2U Endstufe!

  8. #28
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.598
    Aahh, das wäre echt kacke. Minidsp kommt am dientag
    BMW Z4 Roadster E85 Pendel-Golf Smart 451 ForTwo
    - BMW CIC 2012 + DA1bit + Forge 96LN
    - 2017: digital raus, analog rein
    - HX22T4G + 10F + 2x ARC8
    - Joying JY-ULS01N2 + phiree + Forge 96LN
    - KM1004 + KM1002 + PDX-M12
    - TW030 + 10F + NE180, 2x XLS10
    - Pioneer FH-X730BT
    - Ampire MX5
    - TW030 + AA165V + ARC8

  9. #29
    verifiziertes Mitglied Avatar von komet
    Real Name
    Klaus M.
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    1.737
    Zitat Zitat von modder Beitrag anzeigen
    Was macht es für einen Unterschied, ob der Verstärker mit einem 17V oder einem z.B. einem 48V Netzteil läuft? Gibts da Vor-/Nachteile? Einen TDA7492 inkl. 24v Meanwell Netzteil habe ich z.B. bereits hier.
    bei Schaltverstärkern sollte man sich nahe bei, aber nie über der empfohlenen Betriebsspannung (Datenblatt des Chips) bewegen. bei deutlich weniger VDC muß ein R angepasst werden, sonst stimmt die Schaltfrequenz nicht mehr

    Je niedriger die tatächliche Betriebs(gleich)spannung, desto eher verträgt er auch mal niedrigere Impedanzen. Wechselspannung mittels Brückengleichrichter macht den Faktor 1,4 - sprich: aus 17VAC werden dann 17x1,4=23,8VDC.

    Bei ansonsten gleichstarken Stromversorgungen haben bei allen mir vertrauenswürdig zugänglichen Vergleichen zwischen SMPS (Schaltnetzteil) und Trafo die mit Trafo besser (kräftiger/natürlicher/souveräner) geklungen. Unser Erklärversuch: mehr dynamische Reserven.

    Der 8920 Chip klingt im Vgl zum 7492 kräftiger/wärmer - der 7492 braucht immer sehr viel Sorgfalt, dass es nicht zu spitzelig bzw hell klingt.
    <-- schon gelesen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schöne Grüße vom Klaus

    ...dort gibt's Infos: http://www.hifilab.de

  10. #30
    verifiziertes Mitglied Avatar von modder
    Real Name
    Eric
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    1.598
    so, hier mal ein kleines Update:
    Klaus, wir telefonieren nochmal am 06.01. - wie besprochen

    Ich hatte vor einer Woche schon mit jemandem von Kleinanzeigen geschrieben wegen eines Hypex AS2.100D
    Hatte ihm dann das Geld überwiesen und er "wusste" nicht, dass mein Angebot "inkl. Versandkosten" bedeutet, dass bei dem Preis die Versandkosten inklusive sind
    Da meinte er, er will mir das Geld zurückschicken, da er eh mehrere Interessenten hatte. Naja, gestern hat er dann doch das Modul rausgeschickt

    Leider sollen beide Subs gleiche Dimensionen haben und der rechte darf nicht viel über das Regal hinausstehen.
    Von meiner angenomenen Grundfläche von 40x40cm bleiben dann leider nur noch 36x36cm übrig. Brutto wohlgemerkt :(
    Linker Sketch hat 65L netto, der rechte nurnoch 52L
    sketchup.png

    Das war dann das Ende für die Sandfüllung. Evtl. werde ich die subs an die Wand schrauben, mal sehen wieviel Pegel sie überhaupt machen müssen

    Hier noch ein Paar Bilder vom Baufortschritt
    Diesmal war ich wieder im Obi - die haben einfach mit Abstand das beste Holz!
    IMG_20161227_115517.jpg

    Dann gings los, alles zurechtschneiden, Kanten mit 45grad verwinkeln, Zwischenbrett zur stabilität fertigen, Lamellos rein, Chassisausschnitt rein, Fase abrunden und anfangen zusammenzukleben.
    IMG_20161227_173738.jpg IMG_20161227_183855.jpg IMG_20161227_185146.jpg IMG_20161228_165647.jpg IMG_20161228_171141_BURST001_COVER.jpg IMG_20161228_214522.jpg
    Soweit sogut, hätte ich nicht die Chassisversenkung an der einen Front auf die Innenseite gesetzt
    Also Multiplex ring gefräst und eingeklebt.

    IMG_20161228_171525.jpg
    BMW Z4 Roadster E85 Pendel-Golf Smart 451 ForTwo
    - BMW CIC 2012 + DA1bit + Forge 96LN
    - 2017: digital raus, analog rein
    - HX22T4G + 10F + 2x ARC8
    - Joying JY-ULS01N2 + phiree + Forge 96LN
    - KM1004 + KM1002 + PDX-M12
    - TW030 + 10F + NE180, 2x XLS10
    - Pioneer FH-X730BT
    - Ampire MX5
    - TW030 + AA165V + ARC8

Seite 3 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •