(On Ear?) Kopfhörer Empfehlungen für Apple iPhone gesucht

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    edler Spender Avatar von art-audio
    Real Name
    Sven
    Dabei seit
    Mar 2004
    Beiträge
    11.264

    (On Ear?) Kopfhörer Empfehlungen für Apple iPhone gesucht

    Hallo,

    unser Sohn wünscht sich zum Geburtstag für sein iPhone 5S und iPad Mini 2 (32 Ohm) Kopfhörer:

    Verwendung:
    1) Der Kopfhörer soll zum Fahrradfahren, Rumlaufen und für Sport z.B. fürs Ergometer genutzt werden.
    2) Musik: Charts, insgesamt elektronische Musik mit viel Bass

    Anforderungen:
    3) 32 Ohm für iOS-Gedöns
    4) möglichst schwarz
    5) möglichst On Ear
    6) Preis 50 bis max. 200 Euro (bei noch mehr bitte viel Überzeugungsarbeit leisten...)

    Spontan habe ich ihm InEars empfohlen. Diese gefallen ihm aber nicht, da er InEars im Ohr unangenehm findet und wegen nicht optimaler Passform auch noch kein überzeugendes Ergebniss hatte.

    Musik hört er ansonsten über seine Yamaha PianoCraft MCR-840 mit zusätzlichem Aktiv-Subwoofer oder mobil über das iPhone mit Streaming zu einer Bose Soundlink Mini II. Der "typische Bose-Sound" sagt ihm (leider ) zu.

    Für Reisen kann er als geschlossenen Over Ear Kopfhörer auch meinen "PA-Kopfhörer" Beyerdynamic DT-770 Studio 32 Ohm nehmen.


    Gesucht wir also ein stylischer On Ear Kopfhörer. Leider habe ich davon mal gar keine Ahnung. Taugen die Bluetooth-Varianten etwas (Nachteile: Gewicht und ständig leere Akkus?) oder ist Kabel zwingend?


    Ich bitte um Eure Erfahrungen und Empfehlungen
    Hören ist Geschmackssache und da kann Dir keiner sagen, was für Dich das Beste ist.

  2. #2
    edler Spender Avatar von art-audio
    Real Name
    Sven
    Dabei seit
    Mar 2004
    Beiträge
    11.264
    Taugt der Teufel Airy was? Oder ist das mal wieder Müll mit großem Marketing-Gepose?

    http://www.teufel.de/kopfhoerer/teufel-airy-p15185.html


    Gruß

    Sven
    Hören ist Geschmackssache und da kann Dir keiner sagen, was für Dich das Beste ist.

  3. #3
    verifiziertes Mitglied
    Real Name
    Markus
    Dabei seit
    Oct 2004
    Beiträge
    1.078
    Klipsch Mode M40

    Wieder ein bisl Hifi im Auto.

    Pioneer Avic-F50BT
    Mosconi 200.2 an JL12w6v2
    Mosconi 100.4 an Eton RSE 160
    Mosconi 6to8 DSP
    Kinetik HC800


    Dem Matze seiner: www.hifi-music.de

  4. #4
    edler Spender Avatar von art-audio
    Real Name
    Sven
    Dabei seit
    Mar 2004
    Beiträge
    11.264
    Die gibt es anscheinend nicht mehr.


    Gruß

    Sven
    Hören ist Geschmackssache und da kann Dir keiner sagen, was für Dich das Beste ist.

  5. #5
    edler Spender
    Real Name
    Markus
    Dabei seit
    Apr 2007
    Beiträge
    373
    Habe keinen konkreten Tipp - aber ein paar Denkanstöße...

    Sich beim Fahrradfahren noch von der Außenwelt abzuschotten finde ich gefährlich (wenn nicht gar dumm). Als Autofahrer sieht man täglich Biker, die quasi "blind" sind. Mal davon abgesehen, dass es AFAIK eh nicht erlaubt ist! Als Biker merke ich selbst, dass ich froh bin, wenn ich die Umwelt wirklich hören kann.
    Beim normalen Rumlaufen ist ein OnEar idR bequemer. Ansonsten lieber ein paar InEar testen. Die besseren haben oft viele Anpassungsmöglichkeiten. Ich hatte immer InEar - mit denen kann man auch mal im Bett seitlich liegen oder in der Bahn dösen.
    ALT: 4er-Golf mit CarPC, Pioneer DEH-P88RS, AudioSystem Xion 165 @ µ-dimension jr2.370, DD512 @ Eton PA1502
    NEU: Leon ST, noch Original - geplant: CarPC/Tablet/RasPi, 3-Wege aktiv,...?

  6. #6
    edler Spender Avatar von art-audio
    Real Name
    Sven
    Dabei seit
    Mar 2004
    Beiträge
    11.264

    (On Ear?) Kopfhörer Empfehlungen für Apple iPhone gesucht

    Ich habe mir mit dem iPhone einge Kopfhörer angehört und angeschaut. Es wird wohl ein Over Ear und kein On Ear werden.

    Wenn man Klang und Verarbeitungsqualität möchte, ist die 200 Euro Grenze sehr schnell vergessen :-(

    Hier ein paar Eindrücke:

    1) Bose Quiet Comfort 25 (ca. 260 Euro): Er hat seine Berechtigung für Bahnfahrer und Vielflieger durch das Noise Cancelling. Das wird allerdings nicht/weniger benötigt. Es bleibt der "Plastik-Eindruck", der Bose-typische Soundcharakter und ein Grundpfieoen, das nervt.

    2) Bowers & Wilkens P7 (400 Euro): Den P7 kenne ich von meinem Cousin, der ihn zufällig als Amazon-Rückläufer für 200 Euro gekauft hat. Ein Schnapper, um den ich ihn immer noch beneide . Der P7 ist in der Verarbeitung ein Traum aus weichem Lammleder und Stahl. Er ist zusammenklappbar und hat ein traumhaft verarbeitetes gestepptes Ledertäschchen. Mit 22 Ohm hat er am iPhone ordentlich Dampf. Klanglich ist er top. Als "besondere Note" hat er einen satten Bass (mehr als "natürlich", aber noch kein Beats-Gewummere).

    Link: http://www.bowers-wilkins.de/Kopfhör...g&gclsrc=aw.ds

    3) Bang&Olufsen B&O H6 (250-300 Euro): Bisher kenne ich B&O aus der Familie eher als "designorientiert". Tolle Produkte, gar keine Frage, aber eben weniger Fockus auf den "besten Klang für den Kaufpreis", als denn Design. Der H6 liegt angenehm auf dem Kopf an und er ist klanglich sehr neutral abgestimmt. Er ist etwas harsch in den Höhen/Mitten, aber insgesamt klanglich richtig gut. Die Verarbeitung ist mit dem weichen Leder und der guten Kopfpolsterung auch sehr gut. Das Kabel ist tauschbar. Es ist noch ein wenig Plastik (im Gegensatz zum P7) dran, aber insgesamt ist der Kopfhörer auch sehr schön. Er ist am iPhone nicht sehr laut, aber eben klanglich sehr neutral. BTW: Das erscheint mir aus Klangfuzzisicht sehr schön, um beim Nachwuchs die Ohren vor übermäßigen Pegelorgien zu schützen und ihn klanglich "auf den richtigen Pfad" zu bringen

    Hier mal ein link: http://www.stereopoly.de/bang-olufse...aus-daenemark/

    4) Sennheiser Monumentum Over Ear (ca. 260 Euro): Klanglich gut und neutral wie der H6.. Gute Ersatzteilversorgung. Leder und Metall, allerdings hat mich die Qualität in Sachen Haptik und Optik nicht ganz so überzeugt wie P7 und H6. Die Ohren haben schnell unter dem Leder geschwitzt. Guter Kopfhörer, aber nicht ganz so mein Favourit.

    5) Bang&Olufsen B&O H7 (ca. 450 Euro): Zum H7 bin ich gekommen, weil in dem Laden der H6 mit Kabel nur in beige erhältlich war. Das ist sehr schick, aber Junior wird schwarz wollen. Der Verkäufer hat mir deshalb einen netten Rabatt für einen schwarzen H7 angeboten. Der H7 ist m.E. ein H6 mit Bluetooth. Kann so etwas klingen? Ja, nach der Koppelung mit dem Eierphone 6 war ich sehr positiv überrascht, dass BT 4.1 mit aptX klanglich sehr gut ist und ein Kabel nicht vermissen lässt. Ganz im Gegenteil, die Befreiung vom Kabel ist ein echter Komfortgewinn. Der Akku ist tauschbar und auch mit Fremdherstellern anwendbar. Er hält bis zu 20 Stunden und kann simpel über Mini-USB geladen werden. Dafür ist Sohnenanns PowerBank optimal im mobilen Einsatz. Der H7 ist wegen des Akkus etwas schwerer als der H6 aber insbesondere wegen des fehlenden Kabels noch sehr angenem. Er hat noch ein Gimmick: Die rechte Metall-Ohrmuschelabdeckung ist berührungssensitiv und man kann am Kopfhörer durch Fingertippen und einen Dreh Skippen und die Lautstärke am iPhone per BT regeln. Das ist schon sehr nett gelöst. Ausprobiert habe ich es selbst noch nicht, da der Verkäufer das wohl auch noch nicht kannte. Das iPhone kann dann irgendwo im Raum liegen und man kann sich mit dem H7 frei bewegen.


    Es bleibt die Qual der Wahl. Würde ich wie mein Cousin einen. B&W P7 (als amazon-Rückläufer oder anderen absolut neuwertigen KH mit der Ledertasche) für 200 Euto bekommen, wäre das die "Ideallösung". Für 250 Euro (lieber deutlich darunter, eher bis 200 Euro) würde ich auch gerne einen schwarzen B&O H6 nehmen.

    Und dann bleibt da noch das Angebot vom Verkäufer, einen schwarzen B&O H7 bis Samstag für 380 Euro zu kaufen. Der B&O ist sehr schön verarbeitet/stylisch, sehr neutral im Klang und durch (die klanglich hochwertige) BT-Verbindung eine ganz andere Dimension der Bewegungsfreiheit ohne Kabel und mit Sensorsteuerung über den Hörer. Ein bißchen mehr Pegel und Bass vom B&W P7 und er wäre die "eierlegende Wollmilchsau" (allerdings für einen stark verarmten Bauern). Das Teil ist einfach irre teuer.


    Es bleibt am Ende aller Tage auch die Frage, ob es noch "angemessen" ist, wenn ein 12-jähriger einen Kopfhörer für einen Listenpreis von 449 Euro bekommt, weil der Vater Audio- und Technik-verrückt ist

    Ich werde mal den P7- und H6-Gebraucht- und Angebotsmarkt beobachten und den H7 als die "ultimo ratio" im Hinterkopf behalten.


    Gruß

    Sven
    Geändert von art-audio (27.11.2015 um 04:55 Uhr)
    Hören ist Geschmackssache und da kann Dir keiner sagen, was für Dich das Beste ist.

  7. #7
    verifiziertes Mitglied
    Real Name
    Markus
    Dabei seit
    Oct 2004
    Beiträge
    1.078
    Zitat Zitat von art-audio Beitrag anzeigen
    Es bleibt am Ende aller Tage auch die Frage, ob es noch "angemessen" ist, wenn ein 12-jähriger einen Kopfhörer für einen Listenpreis von 449 Euro bekommt, weil der Vater Audio- und Technik-verrückt ist
    Nein.
    Aber: Ich würde es auch so machen
    Wieder ein bisl Hifi im Auto.

    Pioneer Avic-F50BT
    Mosconi 200.2 an JL12w6v2
    Mosconi 100.4 an Eton RSE 160
    Mosconi 6to8 DSP
    Kinetik HC800


    Dem Matze seiner: www.hifi-music.de

  8. #8
    Teil der Gemeinde Avatar von Mister Cool
    Dabei seit
    Sep 2010
    Beiträge
    7.087
    Das ist wie mit der sprichwörtlichen "Modeleisenbahn", die kauft man auch für sich und nicht für den Sohn

  9. #9
    Teil der Gemeinde
    Dabei seit
    Oct 2006
    Beiträge
    3.786
    Zitat Zitat von art-audio Beitrag anzeigen
    Verwendung:
    1) Der Kopfhörer soll zum Fahrradfahren, Rumlaufen und für Sport z.B. fürs Ergometer genutzt werden.
    2) Musik: Charts, insgesamt elektronische Musik mit viel Bass
    Ich weiss nicht ob in diesem Anwendungsbereich ein KH für knapp 400 EUR es wert ist, vorallem für einen 12 Jährigen.
    Vor kurzem musste ich einen etwas hochwertiges Geburtstaggeschenk für die Tochter (13.) eines Freundes Organisieren.
    200 EUR waren vorgesehen für einen KH, der ebenfalls am Iphone funktionieren sollte, gut aussehen sollte dieser auch.
    Geworden ist es im endeffekt der Beats, da dieser sehr gut zur Musik passte und alle anderen kriterien gut erfüllte.
    Ist nicht so schwer und funktioniert am IOS sehr gut.

  10. #10
    edler Spender
    Dabei seit
    Sep 2007
    Beiträge
    481
    Zitat Zitat von Denis Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von art-audio Beitrag anzeigen
    Verwendung:
    1) Der Kopfhörer soll zum Fahrradfahren, Rumlaufen und für Sport z.B. fürs Ergometer genutzt werden.
    2) Musik: Charts, insgesamt elektronische Musik mit viel Bass
    Ich weiss nicht ob in diesem Anwendungsbereich ein KH für knapp 400 EUR es wert ist, vorallem für einen 12 Jährigen.
    Vor kurzem musste ich einen etwas hochwertiges Geburtstaggeschenk für die Tochter (13.) eines Freundes Organisieren.
    200 EUR waren vorgesehen für einen KH, der ebenfalls am Iphone funktionieren sollte, gut aussehen sollte dieser auch.
    Geworden ist es im endeffekt der Beats, da dieser sehr gut zur Musik passte und alle anderen kriterien gut erfüllte.
    Ist nicht so schwer und funktioniert am IOS sehr gut.
    BITTE BITTE BITTE KEINEN BEATS-KH ... die taugen einfach NICHTS!!! ...schauen zwar nicht schlecht aus, aber die Qualität ist UNTER ALLES SAU!!! ... bei der Tochter von meinem Kumpel war das Kabel nach 7 Monaten durch -> und Garantie hat NICHT geriffen!!!

    ..desweiteren kenne ich jemanden, der in einer Vertriebsfirma für diese Beats-KH arbeitet ... selbst er meinte: FINGER WEG!! DIE FALLEN AUSEINANDER!!


    ...btw: schonmal daran gedacht, Deinem Sohn einen "DJ-KH" zu holen?

    Preislich im rahmen wären da der Pioneer HDJ 1500 (ca. 130 Euro) .... ist vom Sound auch etwas baselastiger, was viele Kids mögen.

    ....alltime DJ-Klassiker der Technics RP-DJ 1210 (ca. 100Euro ...mein erster hielt 10 Jahre jedes WE auflegen aus!!), schliesst sehr gut ums Ohr herum, und Tonal sehr ausgewogen, kann derbe laut, Bass etwas weniger als beim HDJ 1500.

    ..ansonsten: Preis-Leistung find ich die Oneal-Modelle von Philipps sehr sehr nice!! Vom Sound sind die auch nicht übel, scheuen sehr sehr gut aus, halten Schweiß/Wasser etc. pp. sehr gut aus ..und sind auch noch günstig!! (ca. 50Euro)

    ...ich empfehle da den "The Construct" ( http://www.amazon.de/Philips-SHO7205...+the+construct ), da man da das Polster abnehmen kann zum waschen ... und die Ohrmuscheln sind "normal gross", so dass Kinder-Ohren darin nicht total untergehen/versinken .... ..und den gibt es in weiß und in schwarz. ...schaut a bisl aus wie ein Beats-Modell ... wird Ihm optisch sehr gut gefallen.
    BTW: War im August in Eindhoven und habe dort mit einem Philipps-Ingenieur paar Sachen besprochen ... u.a. wird Sonos auch von Philipps beliefert ... und so manch anderer KH-Hersteller auch!!!! ....ergo: Philipps ist da echt nicht schlecht - vor allem für den günstigen Preis!!

    ..hier ein fest zu diesem -> http://www.kopfhoererimtest.de/2013/...t-im-test.html



    Desweiteren gibt es bei diversen Debitel-Shops den B&W P3 für schlappe 75Euro!!! (..meistens aber nur in blau/rot/weiß)
    ...aber der sitzt nicht so fest auf dem Kopf und ist daher nicht wirklich für Sport geeignet.


    BTW: ....es muss für einen Jungen mit 12Jahren echt nicht ein KH aus dem Preisbereich 200+ sein ... bedenke: bei Kindern wird auch derbe geklaut bzw. diese könne auch mal "abgezogen werden" .... daher Philipps "The Construct" ...oder der derzeitig günstige P3.
    Geändert von möööörko (27.11.2015 um 11:40 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •