• Section Widget

  • Categories Widget (Show All)

  • Recent Articles

  • Home

    by Published on 13.09.2013 23:00  Seitenaufrufe: 2620 

    Es kommt einem wie gestern vor, doch sind es schon zehn lange Jahre: Am 14.09.2003 erblickte das damals noch als Forum M-Eit Audio zu erreichende "kleine" Klangfuzzi das Licht der Welt. Der Gründungsgedanke war, der personifizierten Leistungsspitze des Bereichs Car Hifi einen Ort zum Austausch zu bieten. Dieser Anspruch findet sich im Leitgedanken "...Finest Car Audio" auch heute noch wieder.


    Mit dieser Auflösung fing alles an.


    Was lange Zeit als Geheimtipp unter den Foren zum Thema Car Hifi galt, ist heute eine der größten und bekanntesten Communities in diesem Bereich. Während in den Anfängen - teils noch auf Anfrage vom damaligen Betreiber "MeisterEit" - per Hand freigeschaltet wurde, melden sich heute etwa fünf neue Mitglieder pro Tag an. Mittlerweile wird die Seite vom Administrator David "MillenChi" Haas und den Fachhändlern Dietmar "Fortissimo" Carle und Jürgen "juergen" Fischer betrieben. Unterstützt werden sie dabei von einem kleinen Team aus TechAdmins und Moderatoren. Zusätzlich wird das Forum durch Spenden aus der Userschaft mitfinanziert, wodurch es vom ersten Tag an werbefrei bleiben konnte.


    Zeitreise: Bis Januar 2013 galt dieses Banner als Erkennungssymbol für den guten Ton.


    Das gerne auch nur "das Klangfuzzi" oder "Fuzzi" genannte Forum beherbergt Fachhändler, Entwickler und Hobbyisten, die sich auf Augenhöhe austauschen. Auch Vertriebe und Wettbewerbsveranstalter nehmen am Forenleben teil. So finden sich diverse Szenegrößen in der Userschaft wieder.

    Im Laufe der Jahre wuchs die Gemeinschaft immer weiter. Als Besonderheit kennen viele User sich durch die vielen aus dem Forum entstandenen Treffen auch untereinander. So sind im Jahr 2013 knapp 7500 User angemeldet, von denen etwa 1500 regelmäßig aktiv sind und in mehr als einer Millionen Beiträgen auf fast 80000 Themen verteilt fleißig geschrieben haben. Die stetig gewachsene, aber immer heimelig gebliebene Atmosphäre ist etwas ganz besonderes in der Szene und lädt herzlich dazu ein, sich mit anderen auszutauschen, eigene Projekte vorzustellen, konstruktive Kritik zu erhalten und Inspiration für die Zukunft zu erfahren.

    Die Häufung an besonderen Einbauten abseits des Mainstreams dürfte dabei eines der Alleinstellungsmerkmale in der deutschen Szene sein. Nirgends ist die Häufigkeit an in allen Belangen kompromisslosen Einbauten so groß, nirgends sonst kann die Entstehung wahrer Meisterwerke aus Harz, Spachtel, Metall und Holz, welche mit nobelster Elektronik- und Lautsprecherkunst veredelt auf die Augen und Ohren erwartungsvoller User warten, von der Konzeption bis zur Fertigstellung verfolgt werden. Aber auch Neulinge im Hobby sind herzlich Willkommen und werden mit Rat und - obwohl im Internet eigentlich eher selten anzutreffen - Tat assimiliert. So wurde aus mehr als einer Kaufberatung zu gebrauchten Endstufen eine Harzorgie mit feinsten Komponenten, welche unter tatkräftiger Unterstützung der alten Hasen realisiert wurde.


    Das Forum steht allen Gebieten des guten Klangs offen. Gesprächspartner finden sich sowohl in Themen, die technische Messreihen und die damit verbundene Diskussion neuer Technologien behandeln, aber auch beispielsweise in der auf Außenstehende bisweilen philosophisch anmutenden Diskussion des Klangs von Bauteilen. Verstärkerklang, Stromversorgung, Kabelfragen, Dämmmaterialien, Psychoakustik, Passiv/Aktiv, Prozessortechnik, die Liste lässt sich beinahe endlos fortsetzen.

    Viele User bringen auch Interessen abseits des Themas ein. Unter anderem deshalb wird das Klangfuzzi von vielen auch liebevoll "Lebenshilfeforum" genannt ist mittlerweile nicht mehr nur auf das Thema Car Hifi ausgelegt. Ein im Laufe der Jahre stetig gewachsener Offtopicbereich sowie ein Bereich zum Thema Home Entertainment lädt auch ohne Bezug zu Car Hifi zum diskutieren ein.Ob nun Liebeskummer, Wasserschaden oder Tannenbaumberatung, bislang konnte von A wie Ameisenabwehr bis Z wie Zeltkauf noch immer geholfen werden.

    Als Bonus steht den aktiven Usern zudem der legendäre Flohmarkt zur Verfügung, in dem neben abgelegten Geräten auch immer wieder mal wahre Schätze, interessante Einzelstücke oder einfach nur Skurilitäten zu finden sind.

    Anfang 2013 hat sich nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch einiges verändert. Das alte Logo wich einem neuen Banner, die durch diverse Modifikationen recht anfällige Forensoftware wurde auf ein aktuelles System ersetzt. So erstrahlt die gewohnte Struktur in neuem Licht.


    Das neue Logo: Seit 2013 ist die altbekannte Struktur im neuen Look aufgeblüht.


    Auch für die Zukunft sind weitere Neuerungen geplant, so steht aktuell ein Wiki auf dem Plan. Es wird also nicht langweilig.